Abo
  • Services:
Anzeige
Das Muffin-Menü in Libreoffice 5.3
Das Muffin-Menü in Libreoffice 5.3 (Bild: Libreoffice)

Bürosoftware: Libreoffice 5.3 rendert besser

Das Muffin-Menü in Libreoffice 5.3
Das Muffin-Menü in Libreoffice 5.3 (Bild: Libreoffice)

Die freie Bürosoftware Libreoffice erhält in der aktuellen Version 5.3 eine verbesserte Rendering-Engine und ein adaptives Menü namens Muffin. Zudem wurde das deutsche Rechtschreibmodul aktualisiert.

Libreoffice 5.3 bringt eine Reihe Verbesserungen mit, wobei besonders durch die neue Rendering-Engine die Darstellung der freien Bürosoftware auf allen Plattformen deutlich genauer und glatter erfolgen soll. Als weitere Neuerung preisen die Entwickler ein adaptives Menü an, das den Namen Muffin erhalten hat. Es bietet neben dem klassischen Menü drei weitere an, etwa für Notebooks. Zahlreiche kleinere Optimierungen an sämtlichen Komponenten runden die aktuelle Version ab, darunter eine aktualisierte deutsche Rechtschreibung und Silbentrennung. Erstmals bietet Libreoffice auch eine eigene Online-Version der Kernkomponenten Writer, Calc und Impress an.

Anzeige

Bereits im Vorfeld stellte das Libreoffice-Projekt ein neues adaptives Menü mit dem Namen My User Friendly & Flexible Interface - kurz Muffin - vor. Dem Nutzer bietet Muffin neben dem klassischen Menü drei weitere Layouts zur Verfügung, die entfernt an Microsofts Ribbon-Menüs erinnern. Um mehr Platz für Dokumente oder Tabellen zu schaffen, lässt sich das bisher aus zwei Reihen bestehende Menü in einer einzigen Symbol-Reihe zusammenfassen. Dabei kann die rechts platzierte Seitenleiste zusätzlich ausgeblendet werden. Die dort zur Verfügung gestellten Komponenten, etwa die Dokumentvorlagen, landen dann im Menü.

Ursprüngliches Menü bleibt erhalten

Speziell für Notebooks gibt es ein weiteres mehrzeiliges Menü, das sowohl Symbole als auch Bezeichnungen darstellt. Sie werden je nach Funktion in Gruppen zusammengefasst. Funktionen werden kontextsensitiv ein- und ausgeblendet. Prinzipiell lassen sich alle neuen Layouts wiederum selbst anpassen. Die Muffin-Menüs dienen lediglich als Vorlagen. Das ursprüngliche Menü bleibt ebenfalls erhalten.

Die neue Rendering-Engine soll vor allem die Darstellung von Opentype-Schriftarten auf allen Plattformen verbessern. Besonders Nutzer von Libreoffice unter MacOS können jetzt auch Schriftarten nutzen, die auf die Graphite Engine angewiesen sind. Dadurch erweitert sich der Schriftarten-Fundus deutlich, etwa durch die Integration der für Urdu benötigten Fonts. Dem zu Grunde liegt die freie Grafikbibliothek Harfbuzz, die für das Rendern von Schriftglyphen sorgt.

Bessere Rechtschreibung

Im sogenannten Safe Mode kann Libreoffice künftig gestartet werden, wenn etwa Probleme mit Extensions vorliegen. Im darauf folgenden Dialog können Erweiterungen ausgeschaltet oder die Software auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden. Das Dialogfeld zur Verwaltung der Extensions wurde überarbeitet und vor allem von Fehlern bereinigt. Zudem wurde der Wiederherstellungsdialog vereinfacht.

Das Rechtschreibungsmodul erhält etwa 7.300 neue deutsche Wörter und die Trennungshilfe wurde ebenfalls erweitert. Im Kontextmenü werden jetzt die Tastenkombinationen zu den jeweiligen Befehlen angezeigt. In der Seitenleiste gibt es ein Änderungsprotokoll, erweiterte Seiteneinstellungen und Tabellenvorlagen. Besonders in der Exportfunktion ins Xlsx-Format haben die Entwickler zahlreiche Verbesserungen eingepflegt.

Sämtliche Neuerungen sind auf der Webseite des Projekts zusammengefasst. Dort steht Libreoffice 5.3 für Linux, Windows und MacOS zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Milber 02. Feb 2017

Das lief unter open365.io und hat sehr gut funktioniert (ink. 25GB Speicher). Jetzt ist...

weltraumkuh 01. Feb 2017

ich habe eine alte OpenOffice installation ausgetauscht und es sind einige Bugs gefixt...

TrudleR 01. Feb 2017

Hab dank dir auch gerade gespendet. Die Argumentation hat mich wirklich überzeugt. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 13:50

  2. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    RaZZE | 13:45

  3. Re: Forken

    RaZZE | 13:44

  4. Re: Einfach ein europäisches Filmstudio gründen...

    ptepic | 13:34

  5. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    User_x | 13:31


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel