Abo
  • Services:

Bürosoftware: Apple iWork unterstützt Force Touch und El Capitan

Apple hat sein Bürosoftwarepaket iWork sowohl für OS X als auch für iOS aktualisiert und unterstützt die neue Splitview-Ansicht sowie Force-Touch-Gesten des Magic Touchpad und des neuen Macbook Pro, um die Bedienung zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,
iWork wurde generalüberholt
iWork wurde generalüberholt (Bild: Apple)

Apples Bürosoftware iWork hat ein Update erfahren und unterstützt nun OS X El Capitan und iOS 9. Das Paket besteht aus den drei Anwendungen Keynote, Numbers und Pages.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  2. ESO Education Group, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Alle Apps unterstützen die neue Multitaskingfunktion Splitview. Dazu wird eine App zunächst in den Vollbildmodus geschaltet, so dass die Menüzeile und die Scrollränder verschwinden. Ähnlich wie unter Windows kann nun vom Rand aus eine weitere App in den Bildschirm hineingezogen werden.

Außerdem gibt es in den Apps Force-Touch-Gesten. Unter den Trackpads der neuen Macbook-Generation befinden sich Vibrationselemente, die einen Klick auf das Trackpad simulieren sollen. Zudem unterstützt das Trackpad eine weitere Druckstufe und beherrscht Force Touch. Ein fester Druck auf das Trackpad erlaubt die Bearbeitung eines angewählten Bildes.

Apple hat auch an der Abwärtskompatibilität gearbeitet, so dass Pages und Keynote auch die Dokumente der 2006er und 2008er Version öffnen können, und Numbers die Tabellen der 2008er-Version nutzen kann.

Auch bei den iOS-Versionen wird die Splitscreen-Ansicht für das iPad unterstützt, beim iPhone 6S Plus und 6S die 3D-Force-Touch-Funktion. Die Pages-Version unterstützt weitere Tastenkürzel, wenn eine Hardwaretastatur angebunden ist. Weitere Änderungen hat Apple in den Release-Notes zusammengefasst.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

andi_lala 16. Okt 2015

Ich hab auch noch nichts am iPhone mit Numbers gemacht und hab's mal ausprobiert. Also...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

    •  /