Bürokratie: Berlin will Ende 2024 auf digitale Akten umstellen

Weniger Wartezeiten und eine höhere Datenverfügbarkeit: Berlin will Ende 2024 auf die digitale Akte umsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Berliner Wappen auf einem Tablet
Berliner Wappen auf einem Tablet (Bild: Mockuups/Golem.de)

Das Bezirksamt Mitte ist Berlins erste Behörde, die seit Mitte Mai 2022 die neue Version zur elektronischen Aktenführung nutzt. Diese werde bis Ende 2024 für die Beschäftigten des Landes Berlin eingeführt, teilte die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport mit. Die digitale Akte ist ein großes IT-Projekt, das rund 70.000 PC-Arbeitsplätze in etwa 80 Behörden betrifft.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Change- und Releasemanagement
    Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
Detailsuche

"Mit der Digitalen Akte beginnt ein grundlegender Wandel hin zur Verwaltung der Zukunft", sagte Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD)."Die elektronische Aktenführung wird vieles vereinfachen und beschleunigen, so dass die Verwaltung des Landes Berlin mehr Zeit für ihre wichtigste Aufgabe hat: den Servicedienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt."

Bei den rund 3.000 Mitarbeitern des Bezirksamts Mitte wird die digitale Aktie seit dem 16. Mai 2022 schrittweise eingeführt.

Mit dem Fachbegriff wird ein Dokumentenmanagementsystem beschrieben, das es ermöglicht, Informationen digital anzulegen. Mitarbeiter können ortsunabhängig auf diese zugreifen und mit Kollegen teilen. Das soll zu einer schnelleren Bearbeitung führen.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Basisdienst digitale Akte wird vom IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin betrieben. Generalauftragnehmer für die Einführung ist die Firma Materna.

Wie die Berliner Morgenpost berichtete, kostet die digitale Akte insgesamt 135 Millionen Euro. Durch die Digitalisierung werde auch Homeoffice möglich, sagte Spranger der Zeitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


minnime 14. Jun 2022 / Themenstart

Jep, ich glaube auch dass die das bis dahin nicht schaffen

minnime 14. Jun 2022 / Themenstart

Oder Fabasoft

Alnothur 14. Jun 2022 / Themenstart

Da musste halt zuerst über Jahre erarbeitet werden, wie die ganzen Beamten, die es dann...

TrollNo1 14. Jun 2022 / Themenstart

Dann noch Emails statt Fax (oder noch besser EPost-Briefe oder DE-Mail) Idealerweise noch...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /