Abo
  • Services:
Anzeige
Wird Microsoft sein Office-Paket auf Linux portieren?
Wird Microsoft sein Office-Paket auf Linux portieren? (Bild: Microsoft/Larry Ewing, Simon Budig, Anja Gerwinski)

Büroanwendungen: Erneute Gerüchte um MS Office für Linux

Wieder gibt es Gerüchte, Microsoft wolle sein Office-Paket auf Linux portieren. Das entscheidende Indiz soll eine für Android geplante Variante sein. Aber Android ist nicht gleich Linux.

Anzeige

Für Mac OS X soll es eine neue Version von Microsofts Office Paket noch vor Ende 2014 geben. Dafür wurde die Entwicklungsabteilung reorganisiert, um die Veröffentlichung von Cross-Plattform-Versionen der Bürosoftware-Suite zu ermöglichen. Das sagte der deutsche Leiter der Office-Abteilung Thorsten Hübschen der Computerwoche auf der Cebit 2014. Kurz zuvor hatte Microsoft auf der Sharepoint-Konferenz ein Office-SDK für Android präsentiert.

Daraus leiten einige Webseiten ab, dass es demnächst auch eine Linux-Version von Microsofts Office geben werde. Denn der Schritt von Android zu Linux sei für die Entwickler kein großer. Tatsächlich würden sich diese beiden Versionen allerdings erheblich unterscheiden. Zum einen haben Linux und Android zwar den Linux-Kernel gemeinsam, aber nicht die Bibliotheken oder die Toolkits. Apps unter Android laufen auf der Java-basierten Dalvik-Engine. Unter Linux gibt es OpenJDK und sogar natives Java, allerdings würde Microsofts gesamtes Officepaket auf Java vermutlich deutlich langsamer laufen als unter den nativen Bibliotheken.

Zu viel zu portieren

Selbst wenn Microsoft die Variante für Mac OS X als Basis nähme, müsste das gesamte Office-Paket zahlreiche Änderungen unterlaufen. Da die Benutzeroberfläche einen großen Teil der Anwendungen ausmacht, müsste diese auch auf eine der Linux-Toolkits portiert werden. Der Schritt von der Mac-OS-X-Variante oder gar einer Android-Version ist demnach weit komplizierter als gemeinhin angenommen.

Bleibt also die Frage, ob es sich für Microsoft überhaupt lohnen würde, sein Office-Paket auf Linux zu portieren. Für Linux gibt es bereits Libreoffice, Openoffice.org, Latex und diverse andere Textverarbeitungen, Editoren, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogramme, PIMs, E-Mail-Anwendungen und Kalender. Es ist daher fraglich, ob sich Linux-Benutzer für das kostenpflichtige Office-Paket von Microsoft interessieren würden. Wer es dennoch verwenden will, kann zumindest ältere Versionen von MS-Office unter Wine nutzen.

Mögliche Abnehmer wären Behörden oder Stadtverwaltungen, die Linux einsetzen, aber Probleme mit dem Dokumentenaustausch mit anderen Behörden haben, die Windows einsetzen. Linux hat aber nur eine weltweite Verbreitung von nur ein paar Prozent. Das ist ebenfalls kein zwingender Grund, um ein riesiges Büropaket zu portieren.

Bereits Anfang 2013 wurde berichtet, dass Microsoft "ernsthaft" überlege, sein Office-Paket auf Linux zu portieren. Möglicherweise war zu dem Zeitpunkt Android gemeint. Oder Microsoft schafft tatsächlich eine Linux-Variante, weil "sie es können." Das ist aber unwahrscheinlich.


eye home zur Startseite
janoP 18. Mär 2014

Ich kriege bei meinem Smartphone z. Zt. die Nachteile von Closed Source Software zu...

regiedie1. 18. Mär 2014

Glaube nicht daran, wäre aber lustig, wenn Microsoft dann damit Darwine alltagstauglich...

Kaila 17. Mär 2014

Meine Einschätzung nach jahrelangen Erfahrungen: 1) Microsoft Office ist sicher ein gutes...

Anonymer Nutzer 15. Mär 2014

Na und ? Selbst wenn - sollen sie doch ! Ist für mich sowieso keine Option. Lieber schie...

DeaD_EyE 14. Mär 2014

Nein als Entwicklungsystem. Ich bin jetzt zu faul den Eintrag aus der Mailing-List zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Leider verpennt

    lemmer | 15:35

  2. NSA NAS

    moepmoep | 15:32

  3. Re: warten

    Eierspeise | 15:30

  4. Re: Falls es noch jemand interessiert: Ein...

    Natz | 15:29

  5. Re: Oder NoDVD Crack benutzen

    jBurn | 15:22


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel