Abo
  • Services:

Bündelung: Vodafones Hybridrouter lässt weiter auf sich warten

Nach einer Ankündigung auf der Cebit vor einem Jahr hat niemand mehr etwas vom geplanten Hybridrouter von Vodafone gehört. Golem.de hat nachgeforscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Der ewige Prototyp des Bündelrouters
Der ewige Prototyp des Bündelrouters (Bild: Vodafone)

Vodafones auf der Cebit 2016 angekündigter Hybridrouter ist fast ein Jahr später noch immer nicht auf dem Markt. Wie Vodafone-Sprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage sagte, sieht der Netzbetreiber keinen großen Bedarf mehr für das inzwischen angeblich fertiggestellte Gerät.

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn
  2. GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH, Duisburg

Petendorf: "Technisch ist die Entwicklung des hybriden Routers, den wir als Prototyp auf der Cebit vorgestellt haben, ausgereift. Tiefergreifende Marktforschungen zeigen allerdings, dass der Bedarf nach einer hybriden Lösung, die Kabel und LTE kombiniert, bei den Kunden aktuell nur sehr begrenzt ist. Deshalb investieren wir momentan vor allem in die weitere Optimierung unserer Kerntechnologien. Ebenso arbeiten wir parallel an einer hybriden Lösung, die DSL und LTE kombiniert."

Vodafones Prototyp eines Gigabit-Bündelrouters auf der Cebit 2016 basierte auf einer Technik von Ericsson. Das Gerät versprach 500 MBit/s im Kabel und 500 MBit/s im Mobilfunk, zusammen sollen über 1 GBit/s erreicht werden. Die Bündelung übernahm am Messestand eine Software, die auf einem Mini-PC lief und mit einer Fritzbox von AVM zusammenarbeitete, sagte ein Vodafone-Beschäftigter. Für das Endgerät komme jeder Hersteller von Customer-Premises-Equipment infrage, erklärte Ericsson.

Kein Verkaufsschlager

Die Deutsche Telekom bietet den Speedport Hybrid Router von Huawei bereits seit November 2014 an. Der Speedport Hybrid bietet bis zu 100 MBit/s am VDSL-Anschluss und bis zu 100 MBit/s am LTE-Anschluss. Im LTE-Netz der Telekom sind aber bereits maximal 300 MBit/s möglich, abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet. Millionenfach hat die Telekom den Hybridrouter allerdings nicht absetzen können. Am 30. September 2016 hatte die Telekom etwas mehr als 250.000 Hybridkunden.

Im Mobilfunk versorge Vodafone bereits 30 Städte Deutschlands mit Geschwindigkeiten von bis zu 375 MBit/s. In ersten Pilotprojekten seien bereits bis zu 525 MBit/s nutzbar. Per Koaxialkabel versorge der Betreiber bereits rund 6 Millionen Haushalte mit 400 MBit/s und 13 Millionen mit 200 MBit/s. "Erste Haushalte werden sogar schon mit 500 MBit/s versorgt", erklärte Petendorf.

Bei VDSL bietet Vodafone Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s. Hier versucht der Konzern seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ovaron 19. Feb 2017

:-) Ganz einfach, so eine Antwort gibt keine Gemeinde auf die Frage danach was sie zu...

Ovaron 18. Feb 2017

Überall dort, wo man mehr als die per DSL maximal gelieferte Bitrate benötigt oder haben...

Arsenal 18. Feb 2017

Ei und meinst du in diesem Fall hilft dir LTE mit niedrigst priorisierten Daten weiter...

DerDy 16. Feb 2017

Den Artikel bzw. den Autor verstehe ich nicht. Vor rund 20 Monaten wurde vom selben...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /