Abo
  • Services:

Buddybuild: Tools zum Testen von Apps werden Teil von Apples Xcode

Apple übernimmt Buddybuild. Das Unternehmen stellt Dienste zum Testen von Apps in der Cloud bereit. Entwickler können Testbuilds über Github, Bitbucket oder Gitlab verteilen. All das wird Teil von Apples XCode für iOS-Apps, die Android-Unterstützung wird gestrichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Buddybuild unterstützt Repositories von Github und anderen Anbietern.
Buddybuild unterstützt Repositories von Github und anderen Anbietern. (Bild: Buddybuild)

Apple hat das Startup Buddybuild übernommen. Das Unternehmen bietet Dienste und Tools für das Koordinieren von App-Projekten in Entwicklerteams an. Der Dienst von Buddybuild ist über die Cloud angebunden und soll Teil von Apples Xcode-Abteilung werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Buddybuild wird beispielsweise für das Verteilen von Code auf verschiedenen Repositories verwendet. Das System unterstützt Dienste von Github, Gitlab und Bitbucket, aber auch andere. In der Cloud wird ein Container zum Testen von Apps und dem Ausrollen neuer Builds erstellt. Darin sollen Entwickler beispielsweise die grafische Benutzeroberfläche ihrer Software ausprobieren können.

Über Buddybuild lassen sich funktionsfähige Versionen von Programmen auch an Betatester ausgeben. Diese können mit einer Ein-Klick-Installation verwendet werden. Crash- und Bug-Berichte werden vom Dienst aufgezeichnet. Das Video können sich Entwickler anschauen, um den Fehler nachzuvollziehen und zu reproduzieren. Buddybuild merkt sich auch die exakte Stelle im Quelltext, an der eine Testinstanz abstürzt und markiert diese.

Keine neuen Kunden mehr akzeptiert

Die Anzahl der gleichzeitigen Builds zum App-Testen ist je nach Abonnement des Nutzers begrenzt. Die preiswerte Version für 245 US-Dollar monatlich erlaubt drei, die teure Version für 1.037 US-Dollar ermöglicht zehn Testbuilds. Außerdem reagiert das Team schneller auf Supportanfragen - maximal 24 statt 48 Stunden müssen Kunden warten. Das Unternehmen akzeptiert allerdings keine neuen Kunden mehr, was auf eine Umstellung des Bezahlungsmodells schließen lässt. Wie dieses nach der Übernahme aussieht, ist bisher nicht bekannt.

Ursprünglich gab es Buddybuild auch für Googles Mobilbetriebssystem Android. Mit der Übernahme durch Apple wird diese Kompatibilität jedoch zum 1. März 2018 eingestellt. Stattdessen soll der Dienst wohl ein fester Bestandteil für die iOS-Entwicklung werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-44%) 11,11€
  3. (-50%) 4,99€
  4. (-57%) 8,50€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

      •  /