• IT-Karriere:
  • Services:

BT: Nokia erhält Anteile von Huawei im Mobilfunknetz

In Großbritannien kann Nokia seinen Vertrag mit BT stark ausweiten. Im Hintergrund gibt es aber noch einige Unsicherheiten und Chancen für Huawei.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-5G in Großbritannien
Nokia-5G in Großbritannien (Bild: Nokia)

Nokia wird von den politischen Beschränkungen gegen Huawei in Großbritannien profitieren. Wie der finnische Ausrüster am 29. September 2020 bekannt gab, wird Nokia erheblich mehr 5G-Technik an BT-Funkstandorten in Großbritannien bereitstellen. Wie die BBC berichtet, wird Nokia auch in den 2G- und 4G-Netzen von BT/EE den Konkurrenten Huawei ersetzen.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main

EE nutzt Nokia-Technik bereits zur Bereitstellung seines 3G-Dienstes. Der Mobilfunkbetreiber EE (ehemals Everything Everywhere) gehört seit Januar 2016 zur BT Group. An dem Gemeinschaftsunternehmen ist auch die Deutsche Telekom als größter Einzelaktionär beteiligt.

Der Nationale Sicherheitsrat Großbritanniens hatte unter Druck durch die USA entschieden, dass Netzbetreiber dort nach dem 31. Dezember 2020 keine Ausrüstung von Huawei mehr einkaufen dürfen. Außerdem muss bis Ende 2027 die Ausrüstung aus den 5G-Netzwerken entfernt werden. Die britische Entscheidung kostet den Netzbetreiber BT 500 Millionen Pfund (594 Millionen Euro), erklärte BT-Chef Philip Jansen. Regierungsvertreter in Großbritannien haben zu verstehen gegeben, dass der Ausschluss zurückgenommen werden könnte, wenn Donald Trump die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten am 3. November 2020 verliert. Ähnliches wurde auch von Regierungskreisen in Deutschland bestätigt.

US-Wahlen und Boykott von Huawei

Bislang hatte BT nach Informationen von Golem.de im Mobilfunknetz zu zwei Dritteln Huawei-Technik und zu einem Drittel Nokia eingesetzt. Der Anteil von Huawei wurde in einer Regelung vom Januar 2020 auf 35 Prozent gesenkt, was die höheren Anteile für Nokia erklärt. Möglich ist, dass auch dies nach den Wahlen in den USA wieder zurückgenommen wird.

Derzeit deckt Nokia-Technik EE in Teilen von London, den Midlands und verschiedenen ländlichen Gebieten ab. Der jüngste Vertrag wird die Nutzung auf weitere Städte ausweiten, darunter Aberdeen, Cambridge, Dundee, Exeter, Southampton und York.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MotoGP 21 für 21,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order für 16,29€, Civilization 6 für 6...
  2. 64,99€ (Release 11. Mai)
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /