Abo
  • Services:
Anzeige
Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern.
Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern. (Bild: Fir0002/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!

Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern.
Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern. (Bild: Fir0002/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik beklagt, dass Nutzer von Owncloud und Nextcloud ihre Installationen nicht aktualisieren. Das liegt aber auch daran, dass die Updatefunktion oft fehlschlägt. Und die Ratschläge des BSI waren in der Vergangenheit auch nicht unbedingt hilfreich.
Von Hanno Böck

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik verschickt zurzeit Warnungen an die Betreiber von veralteten Installationen der Cloud-Software Owncloud und dessen Fork Nextcloud. Auch verschiedene Parteien und Ministerien hatten veraltete Versionen dieser Cloud-Software-Produkte mit bekannten Sicherheitslücken in Benutzung.

Anzeige

Nur ein Fünftel hat aktualisiert

In einer Pressemitteilung zieht das BSI nun Bilanz. Die Reaktionen sind eher enttäuschend. Laut BSI hat bisher nur ein Fünftel der Betroffenen reagiert und entsprechende Updates installiert. Die eigene Cloud-Installation können Nutzer mit Onlinetools prüfen, die sowohl von Nextcloud als auch von Owncloud bereitgestellt werden.

  • Die CDU hat ihr Onwcloud inzwischen aktualisiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Grünen noch nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Owncloud sagt, es sei aktuell, aber das stimmt nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Das BSI erklärt eine sichere Cloud. (Bild: BSI)
Die CDU hat ihr Onwcloud inzwischen aktualisiert. (Screenshot: Golem.de)

"Der Betrieb von Clouds mit veralteten Softwareversionen, für die bereits seit langer Zeit Updates der Hersteller bereitstehen, ist fahrlässig und macht es Kriminellen viel zu leicht, sensible Daten zu stehlen oder Geschäftsprozesse zu beeinflussen", kommentiert dazu Arne Schönbohm, der Präsident des BSI. "Empfehlungen des BSI für mehr Cloud-Sicherheit sind verfügbar, als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde stehen wir Cloud-Anwendern gern mit Rat und Tat zur Seite."

Verlinkt werden in der Meldung die Empfehlungen des BSI "Sichere Nutzung von Cloud-Diensten" [PDF]. Allerdings finden Nutzer von Own- oder Nextcloud darin wenig Hilfreiches. Beide Softwareprodukte werden im Dokument überhaupt nicht erwähnt. Auch zu Softwareupdates steht in den Empfehlungen überhaupt nichts. Vielmehr bezieht sich das ganze Dokument auf die Nutzung von Cloud-Diensten externer Anbieter - und bietet unter anderem interessante Vergleiche zwischen sicheren Clouds und sicheren Autos (siehe Abbildung).

BSI-Empfehlungen zu Owncloud wurden gelöscht

Ein früheres Dokument des BSI könnte für Nutzer von Owncloud jedoch hilfreicher sein. Es trägt den Titel "Private Cloud: Sicherer Betrieb von ownCloud". Leider wurde es vor wenigen Tagen von der BSI-Webseite gelöscht, die zugehörige Downloadseite lässt sich noch über das Internet Archive abrufen. Eine Kopie der PDF-Datei konnten wir auf der Webseite von Owncloud selbst finden.

Vorrangige Gefährdungen: Feuer, Wasser, Spionage 

eye home zur Startseite
teletubbi72 20. Apr 2017

automatische Kalender- und Kontaktsynchronisation vom Handy aus per VPN ??? Ja nee, is klar !

Sharkuu 21. Mär 2017

solange es für das BSI relevanter ist, administratoren als gefahrenquelle aus der eigenen...

Bertl 21. Mär 2017

Da werden in minor Updates breaking changes eingebaut (wir zum Beispiel das Erzwingen der...

uschatko 19. Mär 2017

Nur das Fedora die an einen Pfad installiert wo der Apache nichts zu suchen hat (/usr...

daydreamer42 18. Mär 2017

Besser als das Auslagern der Informationen auf fremde Server ist das Konzept zwar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. AixConcept GmbH, Aachen
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel