• IT-Karriere:
  • Services:

Nextcloud hat das Problem erkannt

Nextcloud hat den Ruf, dass das Update dort tendenziell besser funktioniert. Probleme gibt es aber auch da immer wieder. Der Autor dieses Textes hatte kürzlich beim Versuch, seine private Nextcloud-Installation zu aktualisieren, ein ähnliches Problem wie das oben beschriebene: Der Updater zeigte an, dass die Installation aktuell ist, es gab aber bereits ein Update.

Stellenmarkt
  1. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Mit Hilfe eines Nextcloud-Entwicklers konnte das Problem ausgemacht werden: In der Installation war die Verschlüsselung von Dateien aktiviert, das zugehörige Verschlüsselungsmodul war aber deaktiviert. Diese Kombination von Einstellungen führte dazu, dass das Skript, das den Updateserver prüfte, eine Exception verursachte.

Das führte jedoch nicht dazu, dass dem Nutzer eine Warnung angezeigt wurde, die auf einen Fehler hinwies. Vielmehr erweckte das Admin-Interface fälschlicherweise den Eindruck, dass die Installation bereits aktuell sei.

Wenn das Update fehlschlägt, bleibt Nutzern noch die Möglichkeit, ein manuelles Update (Anleitung Owncloud, Anleitung Nextcloud) durchzuführen. Allerdings dürften damit viele Anwender überfordert sein: Es erfordert Zugriff auf die Konsole und den Umgang mit Kommandozeilentools.

Zumindest bei Nextcloud scheint man das Problem immerhin erkannt zu haben. In einem Blogpost schreiben die Entwickler, dass sie das Ziel haben, den Updateprozess vollautomatisch ohne Interaktion mit dem Administrator zu ermöglichen. Ähnlich macht das bereits die Blogsoftware Wordpress.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vorrangige Gefährdungen: Feuer, Wasser, Spionage
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

teletubbi72 20. Apr 2017

automatische Kalender- und Kontaktsynchronisation vom Handy aus per VPN ??? Ja nee, is klar !

Sharkuu 21. Mär 2017

solange es für das BSI relevanter ist, administratoren als gefahrenquelle aus der eigenen...

Bertl 21. Mär 2017

Da werden in minor Updates breaking changes eingebaut (wir zum Beispiel das Erzwingen der...

uschatko 19. Mär 2017

Nur das Fedora die an einen Pfad installiert wo der Apache nichts zu suchen hat (/usr...

daydreamer42 18. Mär 2017

Besser als das Auslagern der Informationen auf fremde Server ist das Konzept zwar...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /