Abo
  • Services:
Anzeige
Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern.
Feuer ist ein ernstzunehmendes Problem für den sicheren Betrieb von Cloud-Servern. (Bild: Fir0002/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Vorrangige Gefährdungen: Feuer, Wasser, Spionage

Hilfreiche Ratschläge zu Updates finden wir allerdings auch dort nicht. Im Kapitel "Gefährdungen", Unterkapitel "Eigenbetrieb", erfahren wir zunächst: "Der Betrieb von Owncloud unterscheidet sich in der Betrachtung der Gefährdungen nicht vom Betrieb anderer Server." Und weiter: "Vorrangig zu betrachtende Gefährdungen sind: Feuer, Wasser, Ausspähen von Informationen/Spionage, Manipulation von Informationen, Unbefugtes Eindringen in IT-Systeme, Unbefugtes Eindringen in Räumlichkeiten".

Anzeige

Dass Feuer und Wasser für Server eine Gefährdung sein können, darauf wären die meisten Anwender wohl selbst gekommen. Dass nicht installierte Sicherheitsupdates eine Gefahr darstellen, schien dem BSI wohl nicht erwähnenswert.

Owncloud-Updates oft nicht ganz einfach

Die Warnungen des BSI vor veralteter Software mit Sicherheitslücken ist sicher berechtigt. Einige Lücken in älteren Versionen sind sehr kritisch. Doch dass viele Anwender ihre privaten Clouds nicht aktualisieren, hat auch mit der Software selbst zu tun.

  • Die CDU hat ihr Onwcloud inzwischen aktualisiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Grünen noch nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Owncloud sagt, es sei aktuell, aber das stimmt nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Das BSI erklärt eine sichere Cloud. (Bild: BSI)
Das BSI erklärt eine sichere Cloud. (Bild: BSI)

Der Updateprozess von Owncloud ist sehr fragil und funktioniert häufig nicht. Der Bugtracker und die Foren von Owncloud sind voll von Berichten frustrierter Anwender. Frühere Owncloud-Versionen hatten etwa häufig Probleme mit Timeouts von PHP, die bei Hosting-Anbietern fast immer aktiviert sind.

Wir wollten in einem Test herausfinden, ob sich die Updateprozedur inzwischen gebessert hat. Wir haben zum Testen Owncloud in der Version 9.1.2 installiert. Dabei handelt es sich um die aktuelle Version, in der es bekannte Sicherheitslücken gibt, sie wurde im November 2016 veröffentlicht. Nach einem Login als Administrator zeigt der Updater überraschenderweise an: "Your version is up to date." Ein Info-Tooltip daneben zeigt auch an, dass dies zuletzt vor wenigen Minuten geprüft wurde.

Nach einigem Experimentieren finden wir heraus, wie wir Owncloud davon überzeugen können, das Update zu finden: Wir ändern den Update-Channel zunächst zu "beta" und dann zurück zu "stable". Nun verrät uns der Updater korrekterweise, dass Version 9.1.4 verfügbar ist.

Nach einem Klick auf das Update geht es allerdings wieder nicht weiter: Wir werden aufgefordert, ein Passwort für das Update in einer Konfigurationsdatei zu setzen. Allerdings: Als wir es einige Minuten später nochmal versuchen - ohne etwas an der Konfiguration zu ändern -, funktioniert der Updater plötzlich.

 BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!Nextcloud hat das Problem erkannt 

eye home zur Startseite
teletubbi72 20. Apr 2017

automatische Kalender- und Kontaktsynchronisation vom Handy aus per VPN ??? Ja nee, is klar !

Sharkuu 21. Mär 2017

solange es für das BSI relevanter ist, administratoren als gefahrenquelle aus der eigenen...

Bertl 21. Mär 2017

Da werden in minor Updates breaking changes eingebaut (wir zum Beispiel das Erzwingen der...

uschatko 19. Mär 2017

Nur das Fedora die an einen Pfad installiert wo der Apache nichts zu suchen hat (/usr...

daydreamer42 18. Mär 2017

Besser als das Auslagern der Informationen auf fremde Server ist das Konzept zwar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. AKDB, Regensburg
  3. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Dickste Freunde?

    JackIsBlack | 23:32

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    sneaker | 23:26

  3. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 23:25

  4. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    asdkasdk | 23:24

  5. Re: Kein Blödsinn

    JackIsBlack | 23:23


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel