Abo
  • Services:
Anzeige
Die Gnome-Shell unter FreeBSD
Die Gnome-Shell unter FreeBSD (Bild: Ryan Lortie)

BSD-Systeme: Gnome 3 läuft auch ohne Systemd

In der Debatte um das Init-System Debians wurde behauptet, Gnome hänge zu stark von Systemd ab. Dem widerspricht Release-Team-Mitglied Clasen deutlich und verweist auf die Arbeit von Free- und OpenBSD.

Anzeige

Das Gnome-Projekt zwinge niemanden, Systemd zu verwenden und sorge sich um die Portabilität des freien Desktops, bekräftigt Entwickler Matthias Clasen in seinem Blog. Das Mitglied des Gnome-Release-Teams sah sich zu dieser Aussage wohl wegen der Debatte um die Init-Systeme in Debian gezwungen.

Ein modernes Linux-System sei zwar die primäre Plattform für die Anstrengungen des Gnome-Projekts. Und die Entwickler nutzten zudem die am besten geeigneten Technologien dafür, etwa Dienste von Systemd. Dennoch hat das Release-Team "ein starkes Interesse daran", Gnome auch auf anderen Plattformen zum Laufen zu bringen.

Gnome in den BSDs

Für diese Unterstützung seien Patches stets willkommen. Unabhängig davon, was diese umsetzen, etwa "verringerten Funktionsumfang, alternative Backends, oder eine Kompatibilitätsschicht mit Systemd-artigen Schnittstellen".

Tatsächlich hat das Gnome-Projekt bereits viele Patches der BSD-Systeme aufgenommen, wie ein Wikieintrag des FreeBSD-Gnome-Teams beweist. Das bestätigt auch Antoine Jacoutot, der Gnome für OpenBSD betreut. Die größten Schwierigkeiten bereiten den BSD-Entwicklern jedoch Funktionen, die derzeit nur unter Linux-Systemen verfügbar sind.

Dazu zählen das Bluetooth-Framework Bluez sowie der Networkmanager und nicht zuletzt der Init-Dienst Systemd beziehungsweise damit verbundene andere Dienste. So vermutet Jacoutot, dass das Schreiben kompatibler APIs unter BSD für "Timedated, Localed, Hostnamed und Logind" der wohl schwierigste Teil der Portierung sein werde.

Doch ohne diese APIs werde Gnome unter BSD "wohl irgendwann die Hälfte dessen einbüßen, was Gnome interessant macht", was zur Nutzlosigkeit des Desktops führe, wie Jacoutot bereits im Oktober 2013 an das Debian-Projekt schrieb.

Um Gnome unter FreeBSD zu verwenden, kann die Oberfläche mit dem Build-Werkzeug Jhbuild erstellt werden. Unter OpenBSD soll dies ebenfalls bald möglich sein.


eye home zur Startseite
bstea 20. Feb 2014

ist wenn andere ein System zurechtpatchen damit Teile davon lauffähig sind. Wenn diese...

golom 20. Feb 2014

Oder hab ich da was missverstanden? http://www.ghostbsd.org/about



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 299,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    picaschaf | 14:19

  2. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    picaschaf | 14:19

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 14:14

  4. Re: Inexio = Monopolstellung mit überteuerten...

    brainDotExe | 14:12

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    SzSch | 13:51


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel