Brydge Max+: Neue Tastatur für das iPad Pro 11 Zoll erhältlich

Die Tastatur Brydge Max+ macht aus dem iPad Pro 11 Zoll optisch ein kleines Notebook und ist günstiger als Apples Tastatur Magic Keyboard.

Artikel veröffentlicht am ,
Brydge Max+
Brydge Max+ (Bild: Brydge)

Brydge Max+ heißt eine neue Tastatur für das iPad Pro 11 Zoll, in die ein Trackpad integriert wurde. Im Gegensatz zu Apples Magic Keyboard ist das Gehäuse der Brydge Max+ aus Aluminium gefertigt und passt optisch besser zum Tablet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Die Max+ kann auch mit dem iPad Air der vierten Generation verwendet werden und kostet rund 200 US-Dollar. Damit ist sie um ein Drittel günstiger als das Magic Keyboard von Apple.

Die Verbindung zum Tablet wird nicht über den Smart Connector, sondern über Bluetooth realisiert. Die Tastatur ist in den Farben Spacegrau, Silber und Weiß erhältlich.

Die Tasten sind mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen, zudem gibt es Tasten zur Mediensteuerung, die dem Magic Keyboard fehlen. Die Akkulaufzeit soll bei ausgeschalteter Hintergrundbeleuchtung etwa drei Monate bei normaler Nutzung betragen. Wenn sie eingeschaltet ist, hält der Akku etwa 40 Stunden durch. Aufgeladen wird er per USB-C.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit 766 Gramm ist die Tastatur allerdings nicht leicht. Apples Magic Keyboard wiegt etwa 600 Gramm.

Derzeit ist noch keine Version mit deutscher Tastatur erhältlich, Brydge bot in der Vergangenheit aber auch solche Modelle an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /