• IT-Karriere:
  • Services:

Browserquest: Mozilla startet Browser-MMOG in HTML5

Zusammen mit den französischen Webentwicklern von Little Workshop hat Mozilla mit Browserquest ein Browser-MMOG entwickelt, das komplett mit HTML5, CSS und Javascript realisiert wurde. Tausende Spieler können gleichzeitig auf unterschiedlichen Geräten spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript (Bild: Browserquest)

Ein Tribut an klassische Videospiele und eine Demonstration dessen, was mit HTML5 heute möglich ist, soll Browserquest sein. Spieler steuern einen jungen Krieger, der in einer Welt voller Schätze dem Ruf des Abenteuers folgt. Nur eine Prinzessin, die es zu retten gilt, fehlt in dem Spiel.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden

Der eigentliche Star in dem Spiel ist die Technik, denn das 2D-Spiel ist komplett mit modernen Webstandards umgesetzt und kann von tausenden Spielern verteilt über mehrere Instanzen gleichzeitig gespielt werden. Ein Klick auf die Zahl der Spieler in der aktuellen Instanz zeigt, wie viele Spieler insgesamt online sind. Bei unseren Versuchen waren rund 75 Spieler in einer Instanz aktiv, mehr als 1.600 insgesamt. Spieler können sich gegenseitig beobachten und miteinander chatten, sich aber nicht bekriegen.

Zur Kommunikation mit dem Server nutzt Browserquest Websockets. Diese ermöglichen eine bidirektionale Kommunikation, so dass die Bewegungen mehrerer Spieler in einem Browserfenster verfolgt werden können. Beim Start des Spiels wird eine Websocket-Verbindung zu einem von mehreren Servern geöffnet, die hinter einem Load-Balancer stehen. Auf jedem Server werden mehrere Instanzen des Spiels gehostet. Die Server sind für die Synchronisation aller Spieler aller Instanzen verantwortlich.

Dabei kommt auf Server und Client in kleinem Umfang der gleiche Javascript-Code zum Einsatz, denn die Server laufen mit Node.js.

  • Browserquest in Safari unter Mac OS X
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
Browserquest in Safari unter Mac OS X

Auf Client-Seite wird HTML5 Canvas mit einer Tile-basierten Grafik-Engine verwendet, um die 2D-Welt zu zeichnen. Bei der Initialisierung der großen Karte kommen Web Worker zum Einsatz, so dass das Homepage-UI nicht ausgebremst wird. Die Entwicklung des eigenen Charakters wird immer wieder automatisch mittels Localstorage direkt im Browser gespeichert. Eine Registrierung oder Anmeldung ist so nicht notwendig, allerdings ist es auch nicht möglich, einen Spielstand auf einen anderen Rechner zu übertragen.

CSS3 Media Queries sorgen dafür, dass sich das Spiel der jeweiligen Displaygröße anpassen kann, denn Browserquest funktioniert nicht nur in den Desktopbrowsern Firefox, Chrome und Safari, sondern auch auf mobilen Geräten wie iPhone und iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets mit Firefox. Das HTML5 Audio wird genutzt, um Kampfgeräusche auszugeben.

Browserquest lief bei uns flüssig und ließ sich auch auf iPad und iPhone gut steuern. Wer mitspielen will, geht auf browserquest.mozilla.org.

Der Quelltext von Client und Server für Browserquest ist Open Source und steht auf Github zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ako21 08. Apr 2012

es geht immer noch nich :-(

Freiheit 01. Apr 2012

Das Labyrinth in der Höhle? -> Einfach immer links abbiegen.

Mark Schmale 29. Mär 2012

afaik ist Canvas ein Bestandteil der HTML5 Spezifikation und daher ist die Erwähnung...

redbullface 29. Mär 2012

Ich kenne diese Emulatoren schon seit 10 Jahren. :) Und die sind so geil geworden...

redbullface 29. Mär 2012

Das ist jetzt nur eine Definitionssache. HTML5 beinhaltet ja mehr als nur HTML. Damit...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /