Abo
  • Services:
Anzeige
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript (Bild: Browserquest)

Browserquest: Mozilla startet Browser-MMOG in HTML5

Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript (Bild: Browserquest)

Zusammen mit den französischen Webentwicklern von Little Workshop hat Mozilla mit Browserquest ein Browser-MMOG entwickelt, das komplett mit HTML5, CSS und Javascript realisiert wurde. Tausende Spieler können gleichzeitig auf unterschiedlichen Geräten spielen.

Ein Tribut an klassische Videospiele und eine Demonstration dessen, was mit HTML5 heute möglich ist, soll Browserquest sein. Spieler steuern einen jungen Krieger, der in einer Welt voller Schätze dem Ruf des Abenteuers folgt. Nur eine Prinzessin, die es zu retten gilt, fehlt in dem Spiel.

Anzeige

Der eigentliche Star in dem Spiel ist die Technik, denn das 2D-Spiel ist komplett mit modernen Webstandards umgesetzt und kann von tausenden Spielern verteilt über mehrere Instanzen gleichzeitig gespielt werden. Ein Klick auf die Zahl der Spieler in der aktuellen Instanz zeigt, wie viele Spieler insgesamt online sind. Bei unseren Versuchen waren rund 75 Spieler in einer Instanz aktiv, mehr als 1.600 insgesamt. Spieler können sich gegenseitig beobachten und miteinander chatten, sich aber nicht bekriegen.

Zur Kommunikation mit dem Server nutzt Browserquest Websockets. Diese ermöglichen eine bidirektionale Kommunikation, so dass die Bewegungen mehrerer Spieler in einem Browserfenster verfolgt werden können. Beim Start des Spiels wird eine Websocket-Verbindung zu einem von mehreren Servern geöffnet, die hinter einem Load-Balancer stehen. Auf jedem Server werden mehrere Instanzen des Spiels gehostet. Die Server sind für die Synchronisation aller Spieler aller Instanzen verantwortlich.

Dabei kommt auf Server und Client in kleinem Umfang der gleiche Javascript-Code zum Einsatz, denn die Server laufen mit Node.js.

  • Browserquest in Safari unter Mac OS X
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
Browserquest in Safari unter Mac OS X

Auf Client-Seite wird HTML5 Canvas mit einer Tile-basierten Grafik-Engine verwendet, um die 2D-Welt zu zeichnen. Bei der Initialisierung der großen Karte kommen Web Worker zum Einsatz, so dass das Homepage-UI nicht ausgebremst wird. Die Entwicklung des eigenen Charakters wird immer wieder automatisch mittels Localstorage direkt im Browser gespeichert. Eine Registrierung oder Anmeldung ist so nicht notwendig, allerdings ist es auch nicht möglich, einen Spielstand auf einen anderen Rechner zu übertragen.

CSS3 Media Queries sorgen dafür, dass sich das Spiel der jeweiligen Displaygröße anpassen kann, denn Browserquest funktioniert nicht nur in den Desktopbrowsern Firefox, Chrome und Safari, sondern auch auf mobilen Geräten wie iPhone und iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets mit Firefox. Das HTML5 Audio wird genutzt, um Kampfgeräusche auszugeben.

Browserquest lief bei uns flüssig und ließ sich auch auf iPad und iPhone gut steuern. Wer mitspielen will, geht auf browserquest.mozilla.org.

Der Quelltext von Client und Server für Browserquest ist Open Source und steht auf Github zur Verfügung.


eye home zur Startseite
ako21 08. Apr 2012

es geht immer noch nich :-(

Freiheit 01. Apr 2012

Das Labyrinth in der Höhle? -> Einfach immer links abbiegen.

Mark Schmale 29. Mär 2012

afaik ist Canvas ein Bestandteil der HTML5 Spezifikation und daher ist die Erwähnung...

redbullface 29. Mär 2012

Ich kenne diese Emulatoren schon seit 10 Jahren. :) Und die sind so geil geworden...

redbullface 29. Mär 2012

Das ist jetzt nur eine Definitionssache. HTML5 beinhaltet ja mehr als nur HTML. Damit...


seeseekey.net / 12. Apr 2012

Rollenspiele in Javascript

Browsergame Magazin / 29. Mär 2012

Mozillas Browserquest demonstriert HTML5-Potential

WordPress & Webwork / 28. Mär 2012

BrowserQuest: dank HTML5 im Browser zocken



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  4. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  2. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  3. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  4. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  5. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  6. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  7. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  8. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  9. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  10. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Windows 10

    gadthrawn | 10:13

  2. Re: Taxifahrer? Anwälte! Ärzte!

    der_wahre_hannes | 10:13

  3. Re: Staatsgelder verpulfert

    elf | 10:12

  4. Re: Man kann es auch zusammen fassen:

    nightmar17 | 10:12

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    Clown | 10:11


  1. 10:03

  2. 07:37

  3. 07:13

  4. 07:00

  5. 18:40

  6. 17:44

  7. 17:23

  8. 17:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel