Abo
  • Services:

Browserquest: Mozilla startet Browser-MMOG in HTML5

Zusammen mit den französischen Webentwicklern von Little Workshop hat Mozilla mit Browserquest ein Browser-MMOG entwickelt, das komplett mit HTML5, CSS und Javascript realisiert wurde. Tausende Spieler können gleichzeitig auf unterschiedlichen Geräten spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript
Multiplayer-Spiel mit HTML5, CSS und Javascript (Bild: Browserquest)

Ein Tribut an klassische Videospiele und eine Demonstration dessen, was mit HTML5 heute möglich ist, soll Browserquest sein. Spieler steuern einen jungen Krieger, der in einer Welt voller Schätze dem Ruf des Abenteuers folgt. Nur eine Prinzessin, die es zu retten gilt, fehlt in dem Spiel.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. DATEV eG, Nürnberg

Der eigentliche Star in dem Spiel ist die Technik, denn das 2D-Spiel ist komplett mit modernen Webstandards umgesetzt und kann von tausenden Spielern verteilt über mehrere Instanzen gleichzeitig gespielt werden. Ein Klick auf die Zahl der Spieler in der aktuellen Instanz zeigt, wie viele Spieler insgesamt online sind. Bei unseren Versuchen waren rund 75 Spieler in einer Instanz aktiv, mehr als 1.600 insgesamt. Spieler können sich gegenseitig beobachten und miteinander chatten, sich aber nicht bekriegen.

Zur Kommunikation mit dem Server nutzt Browserquest Websockets. Diese ermöglichen eine bidirektionale Kommunikation, so dass die Bewegungen mehrerer Spieler in einem Browserfenster verfolgt werden können. Beim Start des Spiels wird eine Websocket-Verbindung zu einem von mehreren Servern geöffnet, die hinter einem Load-Balancer stehen. Auf jedem Server werden mehrere Instanzen des Spiels gehostet. Die Server sind für die Synchronisation aller Spieler aller Instanzen verantwortlich.

Dabei kommt auf Server und Client in kleinem Umfang der gleiche Javascript-Code zum Einsatz, denn die Server laufen mit Node.js.

  • Browserquest in Safari unter Mac OS X
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPhone 4S
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
  • Browserquest auf einem iPad der dritten Generation
Browserquest in Safari unter Mac OS X

Auf Client-Seite wird HTML5 Canvas mit einer Tile-basierten Grafik-Engine verwendet, um die 2D-Welt zu zeichnen. Bei der Initialisierung der großen Karte kommen Web Worker zum Einsatz, so dass das Homepage-UI nicht ausgebremst wird. Die Entwicklung des eigenen Charakters wird immer wieder automatisch mittels Localstorage direkt im Browser gespeichert. Eine Registrierung oder Anmeldung ist so nicht notwendig, allerdings ist es auch nicht möglich, einen Spielstand auf einen anderen Rechner zu übertragen.

CSS3 Media Queries sorgen dafür, dass sich das Spiel der jeweiligen Displaygröße anpassen kann, denn Browserquest funktioniert nicht nur in den Desktopbrowsern Firefox, Chrome und Safari, sondern auch auf mobilen Geräten wie iPhone und iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets mit Firefox. Das HTML5 Audio wird genutzt, um Kampfgeräusche auszugeben.

Browserquest lief bei uns flüssig und ließ sich auch auf iPad und iPhone gut steuern. Wer mitspielen will, geht auf browserquest.mozilla.org.

Der Quelltext von Client und Server für Browserquest ist Open Source und steht auf Github zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

ako21 08. Apr 2012

es geht immer noch nich :-(

Freiheit 01. Apr 2012

Das Labyrinth in der Höhle? -> Einfach immer links abbiegen.

Mark Schmale 29. Mär 2012

afaik ist Canvas ein Bestandteil der HTML5 Spezifikation und daher ist die Erwähnung...

redbullface 29. Mär 2012

Ich kenne diese Emulatoren schon seit 10 Jahren. :) Und die sind so geil geworden...

redbullface 29. Mär 2012

Das ist jetzt nur eine Definitionssache. HTML5 beinhaltet ja mehr als nur HTML. Damit...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /