Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Youtube-Redesign ist nur in Chrome schnell

Der Engineering-Chef von Mozilla schreibt, dass das neue Design von Youtube nur in Googles Chrome-Browser wirklich schnell ist. Grund ist offenbar die Verwendung einer Technik, die die anderen Browser wie Firefox und Edge nicht implementieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Redesign von Youtube ist offenbar nicht für andere Browser optimiert.
Das Redesign von Youtube ist offenbar nicht für andere Browser optimiert. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

"Das Laden von Youtube ist in Firefox und Edge fünfmal so langsam wie in Chrome", schreibt Mozillas Engineering Program Manager Chris Peterson auf Twitter. Denn der zu Google gehörende Videodienst Youtube setze für sein aktuelles Design auf die Bibliothek Polymer sowie auf die veraltete Version 0 der Shadow-DOM-API, die ausschließlich in Chrome implementiert ist, nicht aber in den anderen Browsern.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Youtube liefert die Funktion demnach über ein sogenanntes Polyfill dennoch an die Nutzer von Firefox und Edge aus, wodurch die Seite wenig überraschend langsamer lade als mit der nativen Implementierung von Chrome, schreibt Peterson weiter. Interessant daran sei außerdem, dass Youtube das alte Design noch an Nutzer des Internet Explorer 11 ausspiele, was theoretisch auch für Nutzer von Firefox und Edge umsetzbar wäre.

Peterson vermutet aber, dass sich durch das Ausspielen des neuen Designs an Anwender der Browser von Mozilla und Microsoft die Nutzung der Seite wie gewünscht verbessere - trotz der deutlich längeren initialen Ladezeit. Peterson gibt außerdem Tipps, wie mit Addons für Firefox und Edge weiter das alte Youtube-Design genutzt werden kann.

In seiner Kurzanalyse hebt Peterson darüber hinaus noch hervor, dass das neue Youtube-Design offenbar Polymer 1.0 verwende, was wiederum auf die veraltete Version von Shadow DOM setze. Die neueren Versionen 2.0 und 3.0 von Polymer könnten dagegen auch die aktuelle Version 1 des Shadow DOM verwenden. Google selbst bezeichnet die Version 0 des Shadow DOM als veraltet. Die Entwickler von Firefox, Edge und auch Apples Safari-Browser arbeiten an einer Unterstützung des Shadow DOM in Version 1 und wollen diese in kommenden Versionen ihrer Browser aktivieren. Im Firefox kann die Funktion vorab bereits über die Optionen dom.webcomponents.enabled und dom.webcomponents.shadowdom.enabled aktiviert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 19,99€
  2. 49,94€
  3. 4,99€
  4. 1,19€

DeathMD 27. Jul 2018

Dillo kannte ich noch gar nicht. Ja JS ist teilweise ziemlich nervig, aber ich finde es...

DeathMD 27. Jul 2018

Ich lehne es ja nicht komplett ab, nutze auch noch Android nur eben LineageOS. Außerdem...

FreiGeistler 26. Jul 2018

Addon das die Videos mit MPV öffnet. Schneller geht kaum :-)

FreiGeistler 26. Jul 2018

Das gehört wohl ins Schema "Trollen". Oder du kannst dir wirklich nicht mehr als 5...

FrankGallagher 26. Jul 2018

Leider wird anscheinend nur max, 720p unterstützt. Ich mir zumindest 1080p gewünscht...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /