Abo
  • Services:
Anzeige
Vivaldi 1.8 ist fertig.
Vivaldi 1.8 ist fertig. (Bild: Vivaldi)

Browser: Vivaldi 1.8 zeigt den Verlauf als Kalenderansicht

Vivaldi 1.8 ist fertig.
Vivaldi 1.8 ist fertig. (Bild: Vivaldi)

Der Browser Vivaldi hat ein Update erhalten. Mit der Version 1.8 wird die Verlaufsfunktion erheblich erweitert. Etliche Werkzeuge helfen bei der Suche im Verlauf, um schnell und bequem das Passende zu finden.

Eine umfangreich überarbeitete Verlaufsfunktion hat der Browser Vivaldi erhalten. Die besuchten Webseiten werden dafür optisch aufbereitet, um das Auffinden des Gewünschten zu vereinfachen. Die neue Verlaufsfunktion ist über das Menü oder mit einem Tastenkürzel erreichbar. Parallel dazu gibt es den Verlauf auch in der Seitenleise, dann aber aus Platzgründen nur mit der Tagesansicht.

Anzeige

Der Hauptverlauf bietet eine umfangreiche Kalenderansicht, in der ganz oben die am häufigsten besuchten Webseiten des Tages aufgeführt sind. Dabei stehen mehrere Ansichtsmodi zur Verfügung: Neben einer Tagesansicht gibt es einen Wochen- und Monatsüberblick sowie eine Listendarstellung. Zwischen den Ansichtsmodi kann beliebig gewechselt werden, entsprechende Einstellungen bleiben dabei erhalten.

Verlauf durchsuchen

Der gesamte Verlauf kann nach beliebigen Suchbegriffen gefiltert werden. Alles wird ausgeblendet, was nicht mit dem Suchbegriff übereinstimmt, so dass alle überflüssigen Daten ausgeblendet werden. Das erhöht die Übersichtlichkeit. Ein Rechtsklick mit der Maus auf einen Eintrag zeigt dann nur die Webseiten mit der entsprechenden Hauptdomain.

Neben der Kalenderansicht zeigt Vivaldi grafisch an, wie intensiv der Browser an welchen Tagen verwendet wurde. Die Ansicht wird abhängig vom gewählten Zeitraum angepasst. Alle Verlaufsdaten werden dabei lokal auf dem Rechner gespeichert und stehen damit nur dem angemeldeten Nutzer zur Verfügung.

Bequemer Notizen anlegen

Eine Neuerung gibt es auch für die im Browser enthaltene Notizfunktion. Bequem kann markierter Text auf einer Webseite in eine neue Notiz verschoben werden. Dann wird automatisch eine Notiz angelegt und nachträglich kann ein Screenshot der Webseite hinzugefügt werden.

Eine weitere Veränderung betrifft das Stummschalten von Browser-Tabs. Der Anwender kann festlegen, ob alle Tabs Sound abspielen dürfen oder nur der aktive Tab. Alternativ kann auch bestimmt werden, dass ein Tab Sound im Hintergrund abspielt, wenn das Tab im Vordergrund keine Soundwiedergabe aufweist.

Vivaldi 1.8 steht für Windows, Mac und Linux kostenlos zum Herunterladen auf der Vivaldi-Homepage zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Missingno. 30. Mär 2017

Du verwendest Vivaldi nicht, weil der Browser Features hat, welches andere Browser nicht...

DreiChinesenMit... 29. Mär 2017

Man kann History und Co löschen ohne immer alle Dinge einzeln auszuwählen. Zeit für...

Chris0706 29. Mär 2017

dito



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. afb Application Services AG, München
  3. Deutsche Bundesbank, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  2. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  3. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  4. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  5. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  6. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  7. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  8. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  9. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  10. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Und dann erklärt mir wer, Monero könne man...

    ArcherV | 09:33

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    tomate.salat.inc | 09:33

  3. Re: "Munich Re habe für Leistungen gezahlt, die...

    onkel hotte | 09:33

  4. Re: Achja, diese Uni-Spinoffs

    dice2k | 09:31

  5. Re: Als Nicht-Smartphone-Besitzer

    Brainfreeze | 09:30


  1. 08:45

  2. 08:32

  3. 07:00

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 18:41

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel