Abo
  • Services:

Browser: Vivaldi 1.7 erhält Screenshot-Funktion

Der Browser Vivaldi erhält mit der Version 1.7 eine eingebaute Screenshot-Funktion. Das Anlegen von Bildschirmfotos soll damit bequemer als über die Funktionen des Betriebssystem möglich sein. Passende Tastenkürzel sind gleich mit dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Vivaldi 1.7 ist fertig.
Vivaldi 1.7 ist fertig. (Bild: Vivaldi)

Das erste große Update in diesem Jahr und das siebte überhaupt: Vivaldi 1.7 ist da. Die aktuelle Version des Browsers erhält vor allem neue Funktionen zum Anlegen von Screenshots aus dem Browser heraus. Diese Möglichkeiten wurden laut dem Unternehmen von vielen Nutzern gewünscht.

Kamera-Icon in der Browser-Oberfläche

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

In der Browser-Oberfläche gibt es jetzt ein Kamera-Icon, über das die Screenshot-Funktion aufgerufen werden. Alternativ dazu kann die Funktion auch mit einem Tastenkürzel aufgerufen werden. Der Nutzer kann bestimmen, ob er vom gesamten Bildschirm oder nur von einem frei wählbaren Teilbereich ein Bildschirmfoto machen möchte. Dies kann als PNG- oder JPG-Bilddatei direkt gespeichert sowie in die Zwischenablage kopiert werden.

Wenn das Bildschirmfoto in der Zwischenablage ist, kann es direkt in andere Programme integriert werden, um etwa den Screenshot weiterzuleiten. "Heutzutage ersetzen Screenshots oft Geschriebenes", sagt Vivaldi-Chef Jon S. von Tetzchner und begründet damit den Einbau der neuen Funktion.

Mit dem Anlegen von Notizen legt Vivaldi seit längerer Zeit bereits automatisch Screenshots an. Mit der neuen Version ist es auch möglich, nur einen Teil des Bildschirms zu einer Notiz hinzuzufügen. Vivaldi 1.7 steht für Windows, Mac und Linux kostenlos zum Herunterladen auf der Vivaldi-Homepage zur Verfügung.

E-Mail-Funktion geplant

In diesem Jahr soll Vivaldi noch einen E-Mail-Client erhalten. Er wird Bestandteil von Vivaldi 2.0 sein, der voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erscheinen soll. Die neuen Screenshot-Funktionen leiten diesen Weg in gewisser Weise ein. Aller Voraussicht nach wird Vivaldi dann das direkte Weiterleiten von Screenshots mit dem E-Mail-Client ermöglichen.

Bislang sind nur wenige Eckdaten des E-Mail-Clients bekannt. E-Mails werden in einer zentralen Datenbank abgelegt, es wird automatische Filter und Threading-Unterstützung geben. Allgemein soll das Wiederfinden von E-Mails besonders einfach und schnell möglich sein. Weitere Details nennt Vivaldi bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

n0x30n 09. Feb 2017

Nö. Er nutzt nicht die Druckfunktion um die Bilder zu speichern. Es wäre allerdings echt...

n0x30n 09. Feb 2017

Ich nutze Vivaldi jetzt schon seit 1,5 Jahren produktiv im Einsatz. Am Anfang hatte man...

Neuro-Chef 08. Feb 2017

Der grundsätzliche Funktionsumfang ist mit dem Firefox-Addon Fireshot vergleichbar...

der_wahre_hannes 08. Feb 2017

Kauft euch doch ne Kaffeetasse aus dem Store: https://store.vivaldi.com/shop/coffee-cup/

der_wahre_hannes 08. Feb 2017

Weil sie erstmal nur eine rudimentäre Funktion bereitgestellt haben. Der Browser ist...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /