Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Vivaldi 1.1 erweitert Tab-Funktionen

Der Browser Vivaldi ist in einer neuen Version erschienen. Mit dem Update soll das Erkunden im Internet durch Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen komfortabler werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vivaldi 1.1 bringt ein paar Verbesserungen.
Vivaldi 1.1 bringt ein paar Verbesserungen. (Bild: Vivaldi)

Weniger als einen Monat nach dem Erscheinen von Vivaldi 1.0 haben die Macher ein erstes Update veröffentlicht. Vor allem beim Umgang mit Tabs gibt es einige Neuerungen, aber mit dem Wechsel auf eine neue Chromium-Version ergeben sich auch Einschränkungen. Ansonsten enthält die neue Version viele Fehlerkorrekturen, mit denen die Zuverlässigkeit und Stabilität des Browsers erhöht werden soll.

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Die Funktionen rund um den Ruhemodus für Tabs wurden erweitert. Der Nutzer kann jetzt eine komplette Tab-Gruppe in den Ruhemodus versetzen. Außerdem wird der Ruhemodus für einen einzelnen Tab aktiviert, wenn der Nutzer bei gedrückter Strg- oder Umschalttaste auf den Tab klickt. Der Ruhemodus in Vivaldi soll den Speicherbedarf des Browsers verringern, indem die Tabs quasi deaktiviert werden und keinen Speicherplatz belegen. Wird ein pausierter Tab geöffnet, muss die betreffende Webseite aber neu aufgebaut werden, was einige Zeit kostet. Der Ruhemodus in Vivaldi kann derzeit nicht abgeschaltet werden.

Tab-Nutzung mit mehr Komfort

Für das Schließen alle Hintergrund-Tabs gibt es neue Befehle. Soll nur der Vordergrund-Tab offen bleiben, ist dies jetzt mit einem passenden Kurzbefehl möglich. Alternativ dazu werden mit einem Mausklick auf den Schließen-Knopf des Tabs bei gedrückter Alt-Taste alle Hintergrundtabs beendet.

Außerdem kann in den Vivaldi-Einstellungen festgelegt werden, wie sich der Browser beim Schließen eines Tabs verhält. Der Browser aktiviert entweder den Tab ,der sich rechts oder links von dem geschlossenen Tab befindet.

Chromium 50 bringt einige Einschränkungen

Vivaldi 1.1 basiert jetzt auf Chromium 50, während die Vorversion noch mit Chromium 49 lief. Damit funktioniert Vivaldi nicht mehr auf Systemen mit Windows XP, Windows Vista oder Mac OS X unterhalb von Version 10.9. Außerdem werden damit ältere, weniger sichere Plugin-Formate nicht mehr erlaubt.

Wer von einer Opera-12-Installation auf Vivaldi wechseln möchte, kann mit der Version 1.1 auch die Schnellwahleinstellungen importieren. Damit will Vivaldi Opera-Nutzern den Wechsel weiter erleichtern. Vivaldi orientiert sich stark an der Bedienung und dem Funktionsumfang des klassischen Opera 12 und sieht sich als legitimer Nachfolger des Browsers mit Presto-Engine. Opera bietet weiterhin Browser an, die wie Vivaldi auf Chrome basieren, aber einen geringeren Funktionsumfang bieten.

Vivaldi 1.1 steht kostenlos für Windows, Mac OS und Linux zum Herunterladen bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

EynLinuxMarc 03. Mai 2016

Entlich wider ein Prog wo Win XP aussperrt solte öffters vorkommen. Wow bin jetzt 14...

Neuro-Chef 28. Apr 2016

Schade.

plutoniumsulfat 27. Apr 2016

Was willst du denn stattdessen?

Bautz 27. Apr 2016

Ich habe mich irgendwie langsam an den IE-Sync gewöhnt. Das is schon sehr angenehm...

crazypsycho 26. Apr 2016

Ich werde auch bald wechseln. Ich hoffe nur die Entwicklertools werden bald verbessert...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /