Abo
  • Services:
Anzeige
PS Vita
PS Vita (Bild: Sony)

Browser: Sicherheitslücke auf der PS Vita

PS Vita
PS Vita (Bild: Sony)

Fremde Webseiten ausführen, ohne dass der Nutzer es bemerkt: Das ist derzeit im Browser der PS Vita möglich. Die Lücke ist vor allem für Phishing-Angriffe nutzbar.

Die aktuelle Version des Browsers auf der PS Vita von Sony ermöglicht es, den angezeigten Inhalt der Adresszeile eines über einen Link geöffneten weiteren Browserfensters zu kontrollieren und so nach Belieben zu manipulieren. Das ermöglicht es Angreifern vor allem, Phishing-Attacken auszuführen - denn das Opfer kann nicht erkennen, ob es sich auf einer legitimen Webseite oder auf einer Seite von Betrügern befindet, die an Zugangsdaten oder Passwörter gelangen wollen.

Anzeige

Golem.de konnte die Lücke auf einer PS Vita mit Firmware 2.05 nachstellen; Sony hatte den Browser mit der im November 2012 veröffentlichten Firmware 2.00 grundlegend überarbeitet.

Ursache der jetzt entdeckten Schwachstelle sei eine inkorrekte Behandlung der URL, wenn ein bestimmter Javascript-Befehlt verwendet werde, so das Berliner Sicherheitsunternehmen Major Security, das die Lücke gefunden und inzwischen auch Sony informiert hat.


eye home zur Startseite
derKlaus 05. Feb 2013

Ich wäre mir da nicht so sicher. Obwohl mit dem zweiten Analogstick wäre die Vita auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Videmo Intelligente Videoanalyse GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    Teebecher | 22:26

  2. Re: Entwickler von Angriffsvektoren, nah am...

    Stepinsky | 22:22

  3. Re: Wie wär's mit Preise nachschlagen statt mit D...

    Edgar_Wibeau | 22:22

  4. Re: "Provider First!"

    flow77 | 22:21

  5. Re: Die Gier ist unermesslich

    FalschesEnde | 22:21


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel