Browser: Opera Mini 7 für Android ist da

Opera Software hat Opera Mini 7 für Android-Smartphones und -Tablets veröffentlicht. Mit dem Update erhält der Browser einige neue Funktionen, Geschwindigkeitsoptimierungen sowie Verbesserungen, um das Surfen auf einem Mobilgerät komfortabler zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mini 7 unterstützt beliebig viele Schnellwahleinträge.
Opera Mini 7 unterstützt beliebig viele Schnellwahleinträge. (Bild: Opera)

Opera Mini 7 für Android kommt mit verbesserter Hardwarebeschleunigung, so dass das Scrollen in Webseiten und das Bewegen in einer Webseite flüssiger funktionieren sollte. Mit der neuen Version lassen sich beliebig viele Einträge auf der Schnellstartseite ablegen; bisher war die maximale Menge begrenzt. Mit der Änderung erspart sich der Nutzer, etwa in der Lesezeichenliste nach dem passenden Eintrag zu suchen. Alle wichtigen Webseiten haben nun Platz auf der Startseite von Opera Mini.

  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone mit Datenverbrauchsanzeige
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone - Schnellwahlseite erlaubt nun beliebig viele Einträge
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Smartphone mit Tabübersicht
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet mit Datenverbrauchsanzeige
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet - Schnellwahlseite erlaubt nun beliebig viele Einträge
  • Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet mit Tabübersicht
Opera Mini 7 auf einem Android-Tablet

Als weitere Änderung hat Opera Mini nun einen Beenden-Knopf erhalten und die Verwaltung offener Browsertabs wurde überarbeitet. Ferner wurde für das Suchen innerhalb einer Webseite die Bedienung überarbeitet. Auf Geräten mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich wird Google Beam unterstützt. So lassen sich Webseiten bequem per NFC auf ein anderes Gerät übertragen.

Opera Mini nutzt eine Server-Client-Architektur, um Webseiten darzustellen. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client auf einem Server komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst. Dadurch kann die Menge der übertragenen Daten zum Teil erheblich verringert werden. Bei Buchung einer gedrosselten Datenflatrate kann diese mit voller Bandbreite länger als ohne die Komprimierung verwendet werden.

Opera Mini 7 steht kostenlos in Googles Play Store als Download zur Verfügung, der besser bekannt ist unter der alten Bezeichnung Android Market. Außerdem kann der Browser direkt von der Webseite von Opera unter m.opera.com heruntergeladen werden.

Parallel zu Opera Mini 7 kann die Vorabversion der nächsten Opera-Mini-Version auf dem Android-Gerät genutzt werden. Diese nennt sich Opera Mini Next und steht ebenfalls kostenlos im Play Store zum Herunterladen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /