• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Opera für Android kommt mit kostenlosem VPN

Die neue Version von Operas Android-Browser hat einen kostenlosen, unlimitierten VPN-Dienst integriert. Für diesen müssen Nutzer nicht einmal ein Benutzerkonto anlegen, er lässt sich einfach in den Einstellungen aktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der eingebaute VPN-Client ist kostenlos und unbegrenzt.
Der eingebaute VPN-Client ist kostenlos und unbegrenzt. (Bild: Opera)

Das norwegische Unternehmen Opera hat eine neue Version seines gleichnamigen Browsers für Android veröffentlicht. Opera 51 enthält neben Verbesserungen bei der Crypto-Wallet-Funktion und einer schnelleren Ladezeit beim Start einen eingebauten VPN-Client.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ABS Team GmbH, Bovenden

Mit diesem können Nutzer direkt aus dem Browser heraus Webseiten über eine VPN-Verbindung aufrufen, die über eine 256-Bit-Verschlüsselung verfügt. Im Unterschied zu den meisten VPN-Apps müssen sich Opera-Nutzer nicht anmelden, zudem ist der Dienst kostenlos und unbegrenzt nutzbar.

Viele VPN-Anbieter erlauben hingegen nur wenige Hundert Megabytes an Datenvolumen, bevor der Dienst kostenpflichtig wird. Dafür lässt sich Operas VPN-Client nur im Browser verwenden, es wird keine systemweite VPN-Verbindung hergestellt.

In den Einstellungen können Nutzer den virtuellen Standort automatisch vom System wählen lassen oder selbst einen auswählen. Zur Verfügung stehen allerdings keine expliziten Länder, sondern nur die Regionen Amerika, Asien und Europa. Eine genaue Länderauswahl lässt sich also nicht treffen - das hingegen geht bei den meisten VPN-Apps, die für Android verfügbar sind.

Golem Akademie
  1. Dive-in-Workshop: Kubernetes
    23./24. März 2021, online
Weitere IT-Trainings

Außerdem lässt sich einstellen, dass der VPN umgangen wird, wenn eine Suchmaschine verwendet wird. So erhalten Nutzer weiterhin regional relevante Ergebnisse. Der VPN-Client kann auch nur für private Tabs verwendet werden. Opera weist in den Einstellungen darauf hin, dass sich die Surfgeschwindigkeit bei Nutzung des VPN-Dienstes verringern kann.

Die aktuelle Version von Opera ist kostenlos im Play Store erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. 8,99€
  3. 34,49€

ark 21. Mär 2019

Das müssen ja richtige Philantrophen sein, wenn die weder für ihr Softwareprodukt noch...

jake 20. Mär 2019

danke für deinen freundlichen und bescheidenen beitrag. in der tat bezahle und benutze...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /