Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Opera für Android kommt mit kostenlosem VPN

Die neue Version von Operas Android-Browser hat einen kostenlosen, unlimitierten VPN-Dienst integriert. Für diesen müssen Nutzer nicht einmal ein Benutzerkonto anlegen, er lässt sich einfach in den Einstellungen aktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der eingebaute VPN-Client ist kostenlos und unbegrenzt.
Der eingebaute VPN-Client ist kostenlos und unbegrenzt. (Bild: Opera)

Das norwegische Unternehmen Opera hat eine neue Version seines gleichnamigen Browsers für Android veröffentlicht. Opera 51 enthält neben Verbesserungen bei der Crypto-Wallet-Funktion und einer schnelleren Ladezeit beim Start einen eingebauten VPN-Client.

Stellenmarkt
  1. Orsted Wind Power Germany GmbH, Norddeich
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Mit diesem können Nutzer direkt aus dem Browser heraus Webseiten über eine VPN-Verbindung aufrufen, die über eine 256-Bit-Verschlüsselung verfügt. Im Unterschied zu den meisten VPN-Apps müssen sich Opera-Nutzer nicht anmelden, zudem ist der Dienst kostenlos und unbegrenzt nutzbar.

Viele VPN-Anbieter erlauben hingegen nur wenige Hundert Megabytes an Datenvolumen, bevor der Dienst kostenpflichtig wird. Dafür lässt sich Operas VPN-Client nur im Browser verwenden, es wird keine systemweite VPN-Verbindung hergestellt.

In den Einstellungen können Nutzer den virtuellen Standort automatisch vom System wählen lassen oder selbst einen auswählen. Zur Verfügung stehen allerdings keine expliziten Länder, sondern nur die Regionen Amerika, Asien und Europa. Eine genaue Länderauswahl lässt sich also nicht treffen - das hingegen geht bei den meisten VPN-Apps, die für Android verfügbar sind.

Außerdem lässt sich einstellen, dass der VPN umgangen wird, wenn eine Suchmaschine verwendet wird. So erhalten Nutzer weiterhin regional relevante Ergebnisse. Der VPN-Client kann auch nur für private Tabs verwendet werden. Opera weist in den Einstellungen darauf hin, dass sich die Surfgeschwindigkeit bei Nutzung des VPN-Dienstes verringern kann.

Die aktuelle Version von Opera ist kostenlos im Play Store erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. ab 234,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. ab 194,90€

ark 21. Mär 2019 / Themenstart

Das müssen ja richtige Philantrophen sein, wenn die weder für ihr Softwareprodukt noch...

jake 20. Mär 2019 / Themenstart

danke für deinen freundlichen und bescheidenen beitrag. in der tat bezahle und benutze...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /