Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Opera 18 mit Themes-Unterstützung

Opera Software hat Opera 18 veröffentlicht. Mit dem Update werden bei der Chromium-Version des Browsers einige der Funktionen nachgerüstet, die aus den Presto-Versionen des Browsers lange bekannt sind. So werden nun Themes unterstützt und Tabs lassen sich beliebig sortieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 18 hilft bei der Einbindung von Suchmaschinen.
Opera 18 hilft bei der Einbindung von Suchmaschinen. (Bild: Opera)

Opera Software arbeitet weiter daran, alle Funktionen aus den Presto-Versionen von Opera in die Chromium-Variante des Browsers zu integrieren. Noch immer fehlen der Chromium-Version viele Funktionen, die Nutzern von Opera mit Presto schon lange bekannt sind. So lassen sich mit Opera 18 nun bequemer als bisher beliebige Suchmaschinenkürzel erstellen. Bereits mit Opera 17 war es möglich, eigene Suchmaschinen in den Browser einzubinden, allerdings musste das noch manuell geschehen.

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. AKDB, Regensburg

Mit Opera 18 genügt es, in ein Suchfeld auf einer beliebigen Webseite das Kontextmenü mit der rechten Maustaste aufzurufen und den Menüpunkt zum Erstellen einer Suche zu aktivieren. Dann erscheint ein Dialog, in dem der Nutzer einen Namen für die Suche und ein Kürzel eingibt. Fortan kann der Anwender direkt aus der Opera-Bedienoberfläche heraus eine Suche auf der betreffenden Seite anstoßen.

Als weitere Neuerung unterstützt Opera 18 Themes, so dass Nutzer das Aussehen der Bedienoberfläche mit Themes den eigenen Wünschen anpassen kann. Die Themes kann der Nutzer unter addons.opera.com/en/themes ansehen und herunterladen. Wer mag, kann sich auch ein eigenes Theme erstellen, Details dazu gibt es im Entwicklerbereich auf der Opera-Webseite.

Tabs in neue Browserfenster verschieben

Per Drag-and-Drop lassen sich die offenen Browsertabs bequem mit der Maus verschieben und in neue Browserfenster verschieben. Mikrofone und Kameras werden unterstützt, so dass diese von Webseiten genutzt werden können.

Auch mit Opera 17 wurden einige Funktionen integriert, die der Chromium-Variante des Browsers noch gefehlt hatten. So lassen sich Tabs festtackern, damit Nutzer diese nicht versehentlich schließen können. Das Startverhalten von Opera lässt sich konfigurieren. Der Nutzer hat also wieder die Wahl, ob immer eine bestimmte Startseite, bestimmte geöffnete Seiten oder die letzte Sitzung aufgerufen wird.

Opera 18 steht kostenlos für Windows und Mac OS X zum Herunterladen bereit. Die Linux-Version von Opera gibt es nicht mit Chromium-Engine.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  4. 83,90€

Schwuuuuup 21. Nov 2013

Ich dachte ich stünde mit meiner Meinung alleine da.. aber offensichtlich geht'S einigen...

LCO 20. Nov 2013

Lesezeichen Leisten sind ein MUSS! Was will ich mit einer Schnellwahl, wenn ich meine...

Bassa 20. Nov 2013

Speeddial ist kein Ersatz für Lesezeichen, allenfalls ein schlechter Abklatsch. Für eine...

Wicket 19. Nov 2013

Die Rocker Gestures gabs schon im Opera 17. Der Opera 12 wird derzeit noch gepflegt. Er...

GProfi 19. Nov 2013

Immerhin haben sie es wenigstens geschafft die Maustastengesten wieder zu implementieren...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /