Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 15
Opera 15 (Bild: Opera Software)

Browser Opera 15 für Windows und Mac OS X ist fertig

Opera Software hat die fertige Version von Opera 15 für Windows und Mac OS X veröffentlicht. Damit verabschiedet sich Opera von der eigenen Rendering-Engine. Künftig nutzt der Browser Googles Chromium-Projekt.

Anzeige

Mit der Veröffentlichung der Version 15 von Opera ist das Ende der Presto-Engine besiegelt. Presto war Operas eigene Rendering-Engine. Mit dem Update wechselt Opera zu Googles Open-Source-Projekt Chromium. Mit diesem Schritt will der Hersteller mehr Ressourcen erhalten, um neue Funktionen in den Browser zu integrieren.

Davon macht Opera 15 bereits Gebrauch und führt die Funktionen Discover und Stash ein. Die wesentlichen Funktionen von Opera 12 wurden in die neue Version übernommen. So gibt es weiterhin die Schnellwahlseite, die nun auch Verzeichnisse unterstützt, um noch bequemeren Zugriff auf häufig besuchte Webseiten zu haben. Verzeichnisse lassen sich anlegen, indem zwei Schnellwahleinträge übereinandergezogen werden.

  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 mit Discover-Bereich (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Download-Übersicht (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 unterstützt Erweiterungen (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 mit aktiviertem Off Road (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Schnellwahlseite unterstützt Verzeichnisse (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Stash-Funktion (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Discover (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Download-Übersicht (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 unterstützt Erweiterungen (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 mit aktiviertem Off Road (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Schnellwahlseite mit Verzeichnisfunktion (Quelle: Opera Software)
  • Opera 15 - Stash-Funktion (Quelle: Opera Software)
Opera 15 (Quelle: Opera Software)

Die Funktion Discover soll den Nutzer über Neuigkeiten aus aller Welt informieren. So werden die Schlagzeilen vordefinierter Webseiten angezeigt, es stellt also einen rudimentären RSS-Reader dar. Der Nutzer kann festlegen, welche Themen ihn interessieren und sich so eine passende Mischung zusammenstellen. Die Basisquellen unterscheiden sich je nach Land und der Nutzer kann sich bei Bedarf etwa die Schlagzeilen aus anderen Ländern anzeigen lassen.

Stash hilft beim Vergleichen von Seiteninhalten

Mit der neuen Funktion Stash soll das Vergleichen von Inhalten auf unterschiedlichen Webseiten vereinfacht werden. Denn Stash erstellt Snapshots der gespeicherten Webseiten an einer zentralen Stelle. Die Snapshots lassen sich in der Größe anpassen, um die Vorschau der einzelnen Seiten zu vergleichen. Zum Anlegen eines Snapshots genügt es, auf das Herzsymbol in der Adressleiste zu klicken.

E-Mail- und RSS-Funktionen werden ausgelagert 

eye home zur Startseite
Haudegen 04. Jul 2013

Alleine schon aus Datenschutzgründen empfehlenswert.

Uschi12 03. Jul 2013

Sie funktionieren bei mir wie beschrieben. Kein Plan was dein Problem ist.

Aycee 03. Jul 2013

Danke schön. Blöde Sache, fand das sehr angenehm.

EqPO 03. Jul 2013

Aber als Opera-Ersatz fehlt eigentlich so ziemlich alles, was man mit Opera machen...

Combo 03. Jul 2013

Funktioniert nur mit Erweiterungen, aber damit kann man zumindest einige Sachen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Wirecard AG, Aschheim bei München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. HUK-COBURG, Coburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,99€
  2. 249,90€
  3. 139,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  2. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  3. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  4. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  5. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  6. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

  7. Voyager

    Facebook ist mit Glasfasertechnik schnell erfolgreich

  8. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  9. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  10. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Für 150 Mio US$...

    david_rieger | 13:04

  2. Re: KI?

    tomate.salat.inc | 13:02

  3. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 13:01

  4. fehrfehlte Schulpolitik

    schnedan | 12:59

  5. Re: Find ich gut.

    Hotohori | 12:59


  1. 12:58

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:26

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel