Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 12.14 ist da.
Opera 12.14 ist da. (Bild: Opera)

Browser: Opera 12.14 beseitigt Absturzursache

Opera 12.14 ist da.
Opera 12.14 ist da. (Bild: Opera)

Opera Software hat ein Update für den Opera-Browser veröffentlicht. In der Version 12.14 wurde die Absturzursache für den Browser beseitigt. Außerdem stehen die Fehlerkorrekturen von Opera 12.13 bereit, womit auch Sicherheitslücken geschlossen werden.

Mit Opera 12.14 hat Opera Software auf die Fehlermeldungen reagiert und einen Programmfehler beseitigt, der zum wiederholten Absturz des Browsers geführt hatte. Nutzer von Opera 12.13 berichteten davon, dass sich der Browser nicht mehr ordentlich starten ließ, weil dieser beim Öffnen sofort einen Absturz verursachte. Als Grund nannte Opera Software, dass die Suche nach Updates für die installierten Erweiterungen Probleme gemacht hat. Diese Funktion des Browsers wurde nun überarbeitet, so dass der Absturz nicht mehr auftreten sollte.

Anzeige

Weitere Fehlerkorrekturen bringt Opera 12.14 nicht, der Browserhersteller wollte das Update zügig veröffentlichen, um wieder eine stabile Version des Browsers anzubieten. Opera Software weist darauf hin, dass die finale Version von Opera 12.14 nicht ganz dem kurz zuvor erschienenen Release Candidate entspricht. Daher sollten Nutzer der Vorabversion nun die finale Version des Browsers installieren.

Mit dem Erscheinen von Opera 12.13 sollte eigentlich vor allem die Stabilität und Zuverlässigkeit des Browsers verbessert werden. Außerdem wurden mit dem Update vier Sicherheitslücken geschlossen. Zwei davon könnten auch zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Weil sich der Absturz wohl nur durch ein Downgrade auf Opera 12.12 beseitigen ließ, mussten Opera-Nutzer den Browser einige Zeit mit bekannten Sicherheitslücken nutzen.

Durch das Update auf Opera 12.13 wurde die Zusammenarbeit mit Facebook verbessert. Außerdem werden beim Browserstart die Webseiten in den gespeicherten Tabs auch wieder aus dem Cache geladen, falls keine Internetverbindung bereitsteht. Zudem soll es nicht mehr passieren, dass keine Bilder angezeigt werden, wenn im Browserverlauf ein Schritt zurückgesprungen wird. Die Linux-Version von Opera hat einen neuen Update-Prüfmechanismus erhalten und in der Windows-Version wurde ein neuer Mechanismus integriert, mit dem das ungewollte Ändern der Standardsuchmaschine erschwert wird.

Opera 12.14 steht für Windows, Mac OS und Linux kostenlos zum Herunterladen bereit.


eye home zur Startseite
Navara 22. Feb 2013

Habe auch Probleme, Seiten werde nicht vollständig aufgebaut, Passwortmanager...

YoungManKlaus 06. Feb 2013

http://my.opera.com/desktopteam/blog/2013/02/05/opera-12-14-fixing-bad-crasher "We also...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Großraum Frankfurt
  2. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  2. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  3. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  4. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

  5. Apple

    Magicgrips machen die Magic Mouse breit

  6. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  7. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  8. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  9. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  10. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: C für Webtechnik ist sowas wie Socke für Sex

    eric33303 | 11:24

  2. Re: Wie laufen Bewerbungen heutzutage eigentlich ab?

    der_wahre_hannes | 11:21

  3. Re: Analoge Schultertasten

    Peace Р| 11:20

  4. Re: Völlig irrelevant

    Peter Brülls | 11:19

  5. Re: Fachinformatiker = Taxidiplom

    der_wahre_hannes | 11:19


  1. 11:35

  2. 11:09

  3. 10:51

  4. 10:45

  5. 09:38

  6. 07:23

  7. 07:14

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel