Abo
  • Services:

Browser: Opera 12.01 ist da

Opera Software hat Opera 12.01 veröffentlicht. Das Update beseitigt einige Programmfehler und Sicherheitslücken im Browser. Unter anderem wird ein Sicherheitsloch geschlossen, das bereits in Opera 11.64 korrigiert und in Opera 12.00 vergessen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 12.01 bringt Fehlerkorrekturen.
Opera 12.01 bringt Fehlerkorrekturen. (Bild: Opera)

Mit dem Update auf Opera 12.01 werden einige Programmfehler beseitigt. So soll es keine gequetschten Favicons mehr bei vielen geöffneten Tabs geben und die Webseitenvorschaubilder brauchen nun weniger Arbeitsspeicher. Verbesserungen gab es bei der automatischen Vervollständigung in der Adresszeile, bei der Nutzung von Yahoos Chat und bei verschlüsselter Twitter-Nutzung.

Inhalt:
  1. Browser: Opera 12.01 ist da
  2. Opera 12 bringt grundlegende Verbesserungen

Auf Mac-Systemen wurde ein Fehler im Zusammenspiel mit Adobes PDF-Plugin beseitigt und in der Windows-Version soll es keine Probleme beim Einbetten von Bildern in E-Mails geben. Insgesamt soll Opera mit dem Update auf die Version 12.01 zuverlässiger und stabiler arbeiten als mit der Vorversion.

Mit dem Update auf Opera 12.01 werden zudem fünf Sicherheitslücken beseitigt. Davon wurde eine als gefährlich klassifiziert, weil Angreifer darüber beliebigen Programmcode ausführen können. Dieser Fehler tritt bei der URL-Verarbeitung auf und wurde bereits im Mai 2012 mit Opera 11.64 beseitigt, aber bei Opera 12.00 wohl vergessen, der im Juni 2012 erschien.

  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
Opera 12

Die vier übrigen Sicherheitslücken werden als weniger gefährlich eingestuft und parallel mit dem Update auf Opera 11.66 geschlossen. Einer der Fehler öffnet ein sehr kleines Fenster, über das unbemerkt vom Nutzer ein Download durchgeführt wird. Damit können Angreifer Schadcode auf den Rechner schleusen.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Schuler Pressen GmbH, Erfurt

Opera 12.01 steht als 32- und 64-Bit-Version ab sofort für Windows, Mac OS und Linux unter anderem in deutscher Sprache zum Herunterladen bereit. Windows-Nutzer erhalten weiterhin standardmäßig die 32-Bit-Version von Opera zum Download, weil die 64-Bit-Ausführung mehr Speicher benötigt als die 32-Bit-Fassung. Wer also lieber die 64-Bit-Version haben möchte, muss diese explizit auswählen.

Opera 12 bringt grundlegende Verbesserungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

RPGamer 03. Aug 2012

Auf dem Mac wird die Version 12.00 nach einiger Zeit unbenutzbar langsam, weil sie extrem...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /