Abo
  • Services:

Opera 12 bringt grundlegende Verbesserungen

In Opera 12 wurde der Programmstart erheblich optimiert, so dass der Browser selbst mit sehr vielen gespeicherten Tabs so schnell startet wie mit nur einem offenen Tab. Allgemein wurde das Laden von Webseiten beschleunigt, besonders bei verschlüsselten Webseiten gab es einige Optimierungen.

  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
  • Opera 12
Opera 12
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Für einen weiteren Geschwindigkeitsschub unterstützt Opera 12 nun Hardwarebeschleunigung per GPU. Von der GPU wird nicht nur das Anzeigen der Webseiten, sondern auch die Bedienoberfläche selbst beschleunigt. Davon sollen auch Anwender von Linux und Mac OS X Lion sowie älteren Betriebssystemen wie Windows XP profitieren, die bei anderen Browsern oft keine Hardwarebeschleunigung erhalten.

Die Hardwarebeschleunigung ist in Opera 12 standardmäßig nicht aktiviert. Diesen Schritt hat Opera Software gewählt, weil es abhängig vom Betriebssystem, von der Grafikkarte und von den Treibern Probleme mit der Stabilität und Geschwindigkeit geben kann.

Plugins laufen in einem eigenen Prozess

Plugins führt Opera in einem separaten Prozess aus, damit beim Absturz eines Plugins der Browser weiter funktioniert. Dann muss die betreffende Webseite nur neu geladen werden, um das Plugin wieder zu aktivieren. Nach Angaben von Opera Software ist ein Drittel der Browserabstürze auf Abstürze von Plugins zurückzuführen.

Opera 12 kann eine integrierte oder angeschlossene Kamera verwenden und unterstützt CSS3 Generated Content for Paged Media, was Opera Software unter dem Namen Opera Reader im vergangenen Jahr vorgestellt hatte. In entsprechend angepassten Webseiten kann dann mit einem Maus- oder Fingerwisch nach links und rechts in einem Artikel geblättert werden. Um wieder zur Startseite zu gelangen, wird der aktuelle Inhalt einfach mit der Maus oder dem Finger nach unten gezogen.

Seit Opera 12 hat der Browser eine Do-not-Track-Funktion. In Sachen CSS unterstützt Opera 12 zudem Animations und Transitions. Auch HTML5-Drag-and-Drop kann genutzt werden und Opera beherrscht Cross-Origin Resource Sharing (CORS). Das Security Badge von Opera wurde überarbeitet, so dass es künftig einfacher sein soll zu erkennen, ob eine Webseite auf den eigenen Aufenthaltsort oder die Kamera zugreifen will.

 Browser: Opera 12.01 ist da
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 13,49€
  3. 33,99€
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

RPGamer 03. Aug 2012

Auf dem Mac wird die Version 12.00 nach einiger Zeit unbenutzbar langsam, weil sie extrem...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /