Abo
  • Services:

Browser: Offline-Cache für Chrome

Googles Browser Chrome bekommt möglicherweise einen Offline-Cache. Ist eine Website nicht erreichbar, soll der Browser stattdessen auf zuvor gecachte Inhalte zurückgreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome könnte einen Offline-Cache erhalten.
Chrome könnte einen Offline-Cache erhalten. (Bild: Google)

Google-Entwickler Randy Smith hat einen Offline-Cache für Chrome entwickelt, der in den aktuellen Entwicklerversionen des Browsers ausprobiert werden kann. Ist er aktiviert, zeigt Chrome zuvor gecachte Inhalte an, wenn ein Webserver nicht erreichbar ist. Da diese veraltet sein können, wird immer zuerst geprüft, ob neue Inhalte vom Server geholt werden können.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Noch handelt es sich dabei um eine rudimentäre Implementierung ohne entsprechendes User Interface. Aktiviert wird der Offline-Cache unter about:flags über die Einstellung "Enable Offline Cache Mode". Smith warnt, derzeit gebe der Browser keine Warnung aus, wenn er veraltete Inhalte aus dem Cache anzeigt. Auch könnte es einige Probleme im Zusammenspiel mit dem Appcache geben, die noch beseitigt werden müssen.

Chrome füllt den Cache auch nicht selbstständig, das heißt, es landen nur Inhalte im Offline-Cache, die der Nutzer zuvor angesurft hat.

Smith bittet interessierte Nutzer der Entwicklerversion von Chrome um Feedback. Er sucht vor allem nach Fällen, in denen der Offline-Cache zu Problemen oder einem unerwünschten Verhalten führt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Hu5eL 07. Mai 2013

Cool, weil dann die Caches nach jedem Neustart weg sind? (Außer man erzeugt RAM-Images)

bstea 02. Mai 2013

Wie teile ich denn Chrome mit, dass er nun den Offline Inhalt nehmen soll? Recht häufig...

Anonymer Nutzer 02. Mai 2013

In der Regel teilt der Webserver dem Client mit, ob eine Ressource im Cache landen soll...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /