• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Mozilla startet das Blocken von Tracking-Cookies im Firefox

Bei neuen Nutzern des Firefox-Browsers werden künftig bekannte Cookies zum Third-Party-Tracking automatisch blockiert. Das soll in den kommenden Monaten auch für Nutzer von bestehenden Installationen ausgerollt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Firefox blockiert nun standardmäßig Third-Party-Tracker.
Der Firefox blockiert nun standardmäßig Third-Party-Tracker. (Bild: kowarski, flickr.com/CC-BY 2.0)

Wie bereits Anfang dieses Jahres angekündigt, beginnt Browser-Hersteller Mozilla nun damit, standardmäßig alle Tracking-Cookies von Drittanbietern im Firefox zu blockieren. Die sogenannten Third-Party-Tracker, also jene, die von externen Anbietern stammen und in Webseiten eingebunden werden, werden zum Beginn der Initiative zunächst aber nur für neue Nutzer des Firefox Browsers blockiert. Die Liste der zu blockierenden Elemente stammt von dem langjährigen Partner Disconnect.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig

Mozilla arbeitet bereits seit mehr als drei Jahren an einer Technik, die das Verfolgen von Nutzern durch verschiedene Anbieter im Web verhindern soll. Als langfristiges Ziel ist bei der Ankündigung damals vorgegeben worden, alles zu blocken, was irgendwie zur Profilerstellung von Nutzern beitragen könnte. Mozilla hat schon bei der Vorstellung der Technik betont, dass es sich dabei explizit nicht um Werbeblocker handele, da Werbung ja auch ohne das Tracken durch Dritte ausgeliefert werden könne.

Mozilla bezeichnet das Vorgehen als Enhanced Tracking Protection. Schon mit den vergangenen Versionen hat das Entwicklerteam viel daran gesetzt, Nutzern die Möglichkeit zum Blocken bestimmter unerwünschter Inhalte zu geben, indem dies etwa in den Einstellungen des Browsers einfach zugänglich gestaltet worden ist. Diese Option ist für neue Nutzer nun also voreingestellt.

Darüber hinaus plant das Unternehmen, das Blockieren der Cookies auch für alle übrigen Nutzer standardmäßig zu aktivieren. Dies soll in den kommenden Monaten geschehen. Nutzern wird diese Änderungen automatisch eingespielt, so dass sie diese nicht selbst aktivieren müssen. Der genaue Zeitpunkt dafür ist aber noch nicht öffentlich bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Vögelchen 05. Jun 2019

Leider nicht ruhe, da das Ding nicht jeden Cookie-Hinweis kennt. Aber es ist besser. Und...

Vögelchen 05. Jun 2019

heise spricht von einer Sandbox, habe ich noch weniger verstanden, was das machen soll...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2019

Aus wirklichem Interesse, da mir selber noch keine bekannt ist, welche verfahren denn so?


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /