• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Mozilla startet bezahlten Enterprise-Support für Firefox

Ohne große Ankündigung hat Mozilla ein Support-Angebot für Unternehmen mit Firefox-Installationen gestartet. Der Browser selbst bleibt dabei für alle Nutzer weiterhin frei verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Firefox gibt es jetzt auch Enterprise-Support.
Für Firefox gibt es jetzt auch Enterprise-Support. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Für Firefox-Nutzer, die den Browser im Unternehmensumfeld einsetzen, bietet Hersteller Mozilla künftig ein als Firefox Premium bezeichnetes kostenpflichtiges Support-Angebot. Das hat der Blogger Sören Hentzschel entdeckt. Eine eigenständige Ankündigung des Angebots von Mozilla selbst gibt es derzeit noch nicht. Die kostenfreie Variante des Browsers bleibt zudem natürlich weiterhin bestehen.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. websedit AG, Ravensburg

Firefox-Premium soll ab 10 US-Dollar pro Installation für Kunden bereitstehen und das Angebot wird wie üblich über ein ausführliches Service Level Agreement (SLA) geregelt. Dieses weist bisher noch darauf hin, dass sich das Angebot in einer Pilotphase befindet und der Enterprise-Support nur zu üblichen Geschäftszeiten überhaupt zur Verfügung steht.

Konkret erhalten Kunden über das Angebot Zugriff auf einen Enterprise Client Service Desk, um direkt mit Mozilla in Kontakt zu treten. Darüber lassen sich Fehler, Sicherheitslücken oder auch Konfigurationsprobleme direkt an Mozilla melden. Diese werden dann in einem mehrstufigen System abgearbeitet. Je nach Schwere des Vorfalls reagiert Mozilla laut SLA dann in einem bestimmten Zeitfenster auf die Meldungen der Kunden.

Das Angebot ist damit an die auch von anderen Unternehmen umgesetzte übliche Support-Strategie im Open-Source-Bereich angelehnt. Zusätzlich zu den genannten Leistungen will Mozilla als Teil von Firefox-Premium auch Anpassungen auf Wunsch der Kunden durchführen. Ebenso soll es möglich sein, die Umsetzung bestimmter Funktionen im Browser einzufordern. Mozilla verspricht hier zwar nicht, dass diese direkt umgesetzt werden. Dabei soll es sich dennoch um einen Beitrag zum Firefox-Entwicklungsplan handeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

ldlx 12. Sep 2019

Die mögen es bitte erstmal hinbekommen, einen gescheiten Enterprise-Installer...

TigerPixel.DE 12. Sep 2019

Da gibt es nicht viel zu entdecken. Jeder der die neue ESR Version explizit von der...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /