Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Mozilla plant Alpha der Servo-Engine im Sommer

Schon im Juni könnte die erste Alpha-Version von Servo erscheinen. Die neue Engine von Mozilla soll auch eine Browser-Oberfläche in HTML bekommen und bis zur Veröffentlichung einige wichtige Seiten richtig darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Firefox soll künftig einige Bestandteile aus Servo nutzen.
Der Firefox soll künftig einige Bestandteile aus Servo nutzen. (Bild: Mozilla)

Mit der offiziell noch als Forschungsprojekt bezeichneten Browser-Engine Servo versucht Mozilla seit einigen Jahren, moderne Entwicklungskonzepte umzusetzen unter anderem durch die Verwendung der Sprache Rust. Nach der jahrelangen Entwicklung soll möglicherweise schon im Juni eine erste Alpha-Version von Servo erscheinen.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Bis zu der Veröffentlichung will das Team aber noch einige Fehler beim Rendern und der Funktion bestimmter priorisierter Webseiten beheben. Dazu gehören die Diskussionsportale Reddit und Hackernews ebenso wie die Suchmaschine Duck Duck Go sowie Github.com. Letzteres wird für die Koordination der Entwicklung von Servo selbst genutzt.

Servo-Bestandteile im Firefox

Besonders wichtig ist dem Team zusätzlich zu den genannten Webseiten die fehlerfreie Darstellung des sogenannten Browser.html. Dabei handelt es sich um ein Nebenprojekt von Servo mit dem Ziel, die Benutzeroberfläche eines Browsers vollständig mit Webtechniken zu implementieren. Damit wird das Testen von Servo wohl vielen Interessierten vereinfacht.

Die nun geplante Veröffentlichung einer ersten Alpha-Version ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von Servo, wird dem Code damit doch immerhin eine ausreichende Qualität zugeschrieben. Wegen der sehr komplexen Aufgabe wird es wohl trotzdem noch sehr lange dauern, bis Servo in der Lage sein wird, eine aktuell genutzte Engine wie Gecko zu ersetzen. Ob Servo letztlich auch als Totalersatz für Gecko dienen soll, ist noch offen. Mozilla experimentiert bereits damit, einige Teile aus Servo in den Firefox zu integrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-80%) 6,99€

Seitan-Sushi-Fan 16. Mär 2016

Also hab ich doch die ganze Zeit Recht. Dass Servo nach außen hin das CEF API pflegt...

jungundsorglos 15. Mär 2016

Tolle Präsentationen! Vielen Dank.

Stebs 15. Mär 2016

Das ist natürlich nicht "normal" und würde mich schnell zur Weissglut bringen. Sowas...

h31nz 15. Mär 2016

Schonmal an eine Karriere bei den Zeugen Jehovas nachgedacht? Die reden auch ständig das...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /