Browser: Microsoft Edge kann ohne Chrome Google-Daten synchronisieren

Direkt bei der Ersteinrichtung kann Edge Google-Kontodaten synchronisieren. Außerdem führt Microsoft weitere Sicherheitsfeatures ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome und Edge basieren auf demselben Framework.
Chrome und Edge basieren auf demselben Framework. (Bild: Microsoft/Google/Montage: Golem.de)

Microsoft arbeitet stets am Edge-Browser weiter. Kunden sollen bei dem Browser bleiben und im Sinne Microsofts am besten nicht auf ein alternatives Produkt wechseln. Deshalb enthält die neue Version 104.0.1293.47 eine Funktion, um Google-Daten direkt ohne die Nutzung von Google Chrome zu importieren. Während der Ersteinrichtung melden sich Kunden dazu in Edge an und können anschließend Lesezeichen, Add-ons und mehr synchronisieren. Das ist relativ übergreifend möglich, da beide Browser auf Chromium basieren und deshalb ähnliche Erweiterungen nutzen können.

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
Detailsuche

Microsoft integriert zudem weitere Security-Funktionen. Standardmäßig wird der erweiterte Sicherheitsmodus auf der neuen Stufe einfach aktiviert. Damit soll Kunden ein gewisser Schutz vor bösartigen URLs und Webseiten gegeben werden. Die Voreinstellung Einfach lässt die meisten Webseiten wie erwartet funktionieren, fügt allerdings einen Security-Scan hinzu. Bei Bedarf werden Angriffe erkannt und blockiert.

Mehr Gruppenrichtlinien für Edge

In zwei weiteren Stufen (Ausgewogen und Streng) lässt sich einstellen, wie aggressiv die Funktion mögliche Bedrohungen blockiert. Microsoft gibt an, dass auf der höchsten Sicherheitsstufe einige Seiten möglicherweise nicht mehr richtig funktionieren können. Per Whitelist lassen sich Seiten deshalb auch ignorieren. Zu finden ist das Feature in den Edge-Einstellungen unter Datenschutz, Suche und Dienste.

Neben den beiden größeren Änderungen können Admins weitere Gruppenrichtlinien für Edge ausprobieren. Mit AllowedDomainsForApps können Arbeitsdomänen für Google Workspace freigegeben werden. Die Policy AskBeforeCloseEnabled fragt noch einmal nach, wenn Edge mit mehreren Tabs geschlossen werden soll. QuickSearchShowMiniMenu blendet das Mini-Menü von Microsoft Edge ein oder aus, wenn im Browser PDFs oder Text auf Webseite ausgewählt werden. Eine vollständige Liste aller neuen Gruppenrichtlinien stellt Microsoft auf der Support-Webseite vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /