Browser: Microsoft Edge 86 macht den Internet-Explorer-Modus besser

Gerade für Entwicklerteams soll Microsoft Edge 86 einige Vorteile bringen - zumindest wenn sie für den alten Internet Explorer entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Internet-Explorer-Modus in Edge wird verbessert.
Der Internet-Explorer-Modus in Edge wird verbessert. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft bringt die Version 86 des Edge-Browsers für den Beta-Channel heraus. Das ist eine Testphase kurz vor dem Release an die Öffentlichkeit. Edge 86.0.622.11 bringt Verbesserungen beim Internet-Explorer-Modus. Auch sollte sich der Browser besser als PDF-Reader eignen. Es sollte mit Edge 86 leichter werden, Legacy-Programme für den eigentlich veralteten, aber wohl noch immer genutzten Internet Explorer zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt Reporting und Marketing
    BRUNO BADER GmbH + Co. KG, Pforzheim
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) Cloudmanagement
    SWK Stadtwerke Krefeld AG, Krefeld
Detailsuche

Dazu bietet Edge ein Nutzerinterface, welches das Testen von Seiten im Internet-Explorer-Modus ermöglicht. Entwicklerteams können so sehen, wie sich ihre Webseiten mit dem veralteten Browser bedienen lassen. Sollte es damit Probleme geben, stellt Edge auch ein optionales Feedback-Hub zur Verfügung. Testgruppen können so direkt Anmerkungen an das zuständige Entwicklerteam senden - innerhalb des Browsers selbst oder per E-Mail. Aktiviert wird die Funktion über eine Gruppenrichtlinie.

Innerhalb von Edge wird auch der Downloadmanager angepasst. Es wird möglich sein, darüber künftig Dateien zu löschen, etwa wenn diese nicht mehr gebraucht werden oder die Speicherkapazität des Laufwerks nicht ausreicht. Diese Methode erspart Arbeitsschritte. Per Gruppenrichtlinie wird es in Unternehmen auch möglich sein, die Synchronisation von Firmenaccounts mit Azure Active Directory zu erzwingen. Auch können Kunden den Browser auf eine vorherige Version von Edge zurückspielen, sollte es innerhalb des Unternehmens Probleme mit der aktuellen Version geben.

PDF-Dateien mit Stift markieren

Edge 86 unterstützt Inhaltsverzeichnisse in PDF-Dateien. Außerdem soll das Scrollen durch Dokumente wesentlich flüssiger ablaufen als bisher. Alle PDF-Funktionen will Microsoft zudem auch auf mobilen Geräten mit Android oder iOS anbieten. Mit Hilfe eines Stifts - sofern verfügbar - können innerhalb des Browsers Textstellen per Highlighter markiert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    20./21.03.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.04.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sämtliche Neuerungen für Microsoft Edge stellt das Unternehmen in einem Supportdokument bereit. In den nächsten Wochen sollte der Browser dann final für alle zur Verfügung gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /