Browser im Ruhestand: Internet Explorer wird ab 2022 nicht mehr unterstützt

Microsoft unterstützt seinen Internet Explorer ab Mitte Juni 2022 nicht mehr. Microsoft Edge tritt an seine Stelle. Für Unternehmen bleiben Ausnahmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Internet Explorer 11
Logo des Internet Explorer 11 (Bild: Microsoft)

Nach rund 25 Jahren wird der Internet Explorer (IE) ab 15. Juni 2022 durch Microsoft Edge ersetzt. Schon ab 17. August 2021 wird der Internet Explorer 11 nicht mehr von Office 365, Onedrive und Outlook unterstützt. Der Browser-Modus von Teams wird bereits seit 2020 nicht mehr durch den IE 11 supported. Der IE 11 wurde 2013 angekündigt und im gleichen Jahr ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  2. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
Detailsuche

Microsoft-Edge-Programmmanager Sean Lyndersay teilte in einem Blog-Eintrag mit: "Wir kündigen an, dass die Zukunft des Internet Explorers unter Windows 10 in Microsoft Edge liegt."

Wer den Internet Explorer noch braucht, kann Microsoft Edge im IE-Modus einsetzen. Das können zum Beispiel unternehmensinterne Anwendungen sein, die nicht unter der Browser-Engine Chromium laufen, oder ActiveX-Steuerelemente wie Silverlight oder Browser Helper Objects (BHOs) benötigen.

Der IE-Modus in Edge soll bis mindestens 2029 im Browser enthalten sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cperrin88 21. Mai 2021

Schon vom Edge IE Mode gehört? Damit kann man per Group Policy dem Edge eine Liste von...

Nikolaus80 20. Mai 2021

Es gab schon vor einigen Monaten ein Update das bei einem Kunden dazu geführt hat, dass...

anstaendiger 20. Mai 2021

Bei mir geht es um Webseiten und wenn ich erläutere warum ich das nicht mehr unterstütze...

anstaendiger 20. Mai 2021

Wobei eigentlich nur VUE als Framework bezeichnet werden kann. Wortpress ist ein CMS...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rotary Phone
Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch

Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Effektiv per Newsletter kommunizieren
     
    Effektiv per Newsletter kommunizieren

    Golem.de-Redakteur Daniel Ziegener und der Journalist Dirk von Gehlen geben Tipps zum Start eines eigenen Newsletters - im Livestream am Donnerstag, dem 18. August um 16 Uhr.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. John Deere: Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren
    John Deere
    Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren

    Nicht nur Telefonhersteller vernageln ihre Geräte. Der Hacker Sick Codes zeigt, wie Root-Zugriff auf die Systeme der Traktoren zu erlangen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Summer Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /