• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Google will Chrome-Nutzer testweise auf DoH upgraden

Mit der kommenden Version 78 sollen Chrome-Nutzer testweise das Protokoll DNS-over-HTTPS (DoH) verwenden. Nutzer sollen dabei auf bestehende DoH-Server ihrer bisherigen DNS-Anbieter migriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
DoH verschlüsselt DNS-Anfrage und schützt diese vor Manipulation.
DoH verschlüsselt DNS-Anfrage und schützt diese vor Manipulation. (Bild: montillon.a/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Kurz nach der Ankündigung von Mozilla, DNS-over-HTTPS (DoH) für alle US-Nutzer des Firefox-Browsers zu verteilen, kündigt nun auch Google an, Nutzer seines Chrome-Browsers künftig testweise auf DoH zu migrieren. Umgesetzt werden soll das mit der Version 78 des Browsers, der bereits im Dev-Channel verfügbar ist und am 22. Oktober 2019 stabil für alle Nutzer erscheinen soll. Google möchte mit diesen Experimenten die Leistungsfähigkeit und Funktionsweise seiner DoH-Implementierung in Chrome großflächig testen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

In der Ankündigung im Chromium-Blog heißt es, DoH biete Vorteile für die Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer. Das gelte insbesondere für Verbindungen in öffentlichen WLANs. Die Experimente will Google in Zusammenarbeit mit bekannten DNS-Anbietern umsetzen, die bereits eine Auflösung für DNS-Anfragen per DoH anbieten.

Chrome-Nutzer sollen dabei standardmäßig auf den DoH-Dienst ihres bisherigen DNS-Anbieters migriert werden, sofern dieser denn existiert. Damit soll vermieden werden, dass Nutzer einen anderen DNS-Dienst verwenden als bisher. Darüber hinaus sollen damit bestehende DNS-Konfigurationen und -Filter trotz der laufenden Experimente einfach weiter genutzt werden können. Das betreffe etwa Sperren von Eltern für ihre Kinder.

Bei den von Chrome für DoH genutzten DNS-Anbietern handelt es sich um Cleanbrowsing, Cloudflare, DNS.SB, OpenDNS, Quad9 und natürlich Google selbst. Unterstützt wird das Experiment auf allen Plattformen außer Linux und iOS. Nutzer, die unter Android einen Anbieter für DNS-over-TLS (DoT) konfiguriert haben, sollen ebenso falls möglich auf einen dazugehörigen DoH-Server in Chrome migriert werden. Admins bekommen eine Enterprise-Richtlinie, um das Experiment abzuschalten, für alle anderen Nutzer gibt es ein Chrome-Flag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Quantium40 11. Sep 2019

Dafür hätte es aber auch schon gereicht, einfach nur DNS über TCP statt UDP zu machen...

INSTALL... 11. Sep 2019

Veröffentlicht wurde es im Chromium-Blog, aber erwähnt ist nur Chrome. Also letzteres...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /