Browser: Google warnt Edge-Nutzer vor Chrome-Erweiterungen

Wollen Nutzer des neuen Edge-Browsers auf Chromium-Basis Erweiterungen aus dem Chrome-Webstore installieren, erhalten sie derzeit eine Sicherheitswarnung und in Google-Diensten werden die Nutzer direkt zum Wechsel aufgefordert. Mit anderen Chromium-Browsern wie Opera geschieht dies nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Edge-Nutzer werden von Google zurzeit zum Wechsel auf den Chrome-Browser aufgefordert.
Edge-Nutzer werden von Google zurzeit zum Wechsel auf den Chrome-Browser aufgefordert. (Bild: Microsoft)

Eigentlich sollten sämtliche Browser, die auf der Chromium-Engine basieren, weitgehend kompatibel zueinander sein. Dennoch warnt Google nun mit einem Warnhinweis in seinem Webstore für Erweiterungen vor der Installation dieser in dem neuen Edge-Browser von Microsoft, der auf der Chromium-Engine basiert. Ähnlich verhält sich Google auch bei seinen eigenen Diensten, wie etwa Google Docs. Zuerst hatte das Blog MS Poweruser darüber berichtet.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Wörtlich heißt es in der Warnung im Webstore: "Für die sichere Verwendung von Erweiterungen empfiehlt Google den Wechsel zu Chrome". Angefügt ist außerdem ein Link zum Download des Chrome-Browsers. Welche sicherheitsrelevanten Einschränkungen sich aus der Nutzung von Chrome-Erweiterungen in Microsofts Edge ergeben sollten, ist dabei jedoch völlig unklar - zumal die Browser eben auf der gleichen Engine basieren.

Explizit zum Wechsel von Edge auf Googles Chrome aufgefordert werden Nutzer auch, die verschiedene Angebote des Unternehmens verwenden, wie die erwähnten Google Docs. Aber auch im Google-Account selbst werden Edge-Nutzer in einem kleinen Pop-up-Fenster zum Wechsel auf den Google-Browser aufgefordert.

Irritierend daran ist, dass diese Warnungen zum Beispiel nicht bei der Verwendung des Opera-Browsers auftauchen, der aber ebenso wie der neue Edge auf der Chromium-Engine basiert. Es scheint also zumindest so, als ob Google hier gezielt Nutzer des Edge-Browsers zum Wechsel bewegen möchte. Erst vor wenigen Wochen haben Windows-Nutzer darauf hingewiesen, dass Microsoft Nutzern von Firefox Werbung für seinen eigenen Edge-Browser anzeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

DebugErr 25. Feb 2020

wird mal wieder vorgeschoben. Prost!

ChrisMaster 24. Feb 2020

Marktbeherrschende Stellung und so.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /