Browser für Windows RT: Google schließt sich Mozillas Kritik an Microsoft an

Google schließt sich Mozillas Vorwürfen gegen Microsoft an, das Unternehmen verhindere die Entwicklung alternativer Browser für das kommende Windows RT, der auf ARM-Chips laufenden Version von Windows 8.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet Explorer 10 als einziger Browser unter Windows RT?
Internet Explorer 10 als einziger Browser unter Windows RT? (Bild: Microsoft)

Google teilt die von Mozilla wegen Windows RT geäußerten Bedenken und Vorwürfe, Microsoft hindere Drittanbieter daran, alternative Browser für Microsofts Plattform Windows on ARM anzubieten. Entwickler und Kunden würden von mehr Wettbewerb profitieren, zitiert Cnet eine Stellungnahme von Google.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
Detailsuche

Mozilla fürchtet einen Rückfall in die "dunkle Zeit" eines Microsoft-Monopols im Browserbereich. Microsoft bietet Drittanbietern keine Möglichkeit, eine echte Browseralternative für Windows RT zu entwickeln.

Unter Windows 8 für x86 stehen Browserentwicklern laut Mozilla-Sprecher Asa Dotzler fast die gleichen Schnittstellen zur Verfügung wie dem Internet Explorer. Die größte Einschränkung bestehe darin, dass einige Funktionen nur dem jeweiligen Standardbrowser zur Verfügung stehen, was nicht gut sei, aber immerhin die Möglichkeit biete, einen konkurrenzfähigen Browser zu entwickeln.

Auf ARM-Geräten hingegen stelle Microsoft dem IE spezielle APIs zur Verfügung, auf die Programme von Drittentwicklern keinen Zugriff haben und die zwingend notwendig sind, um einen Browser zu entwickeln, der die gleichen Funktionen und die gleiche Leistung wie der Internet Explorer bieten kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Artikel
  1. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  2. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  3. Lakefield: Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs
    Lakefield
    Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs

    Der Scheduler von Windows 11 scheint Designs wie Lakefield besser zu unterstützen, was wichtig für Intels kommenden Alder Lake ist.

Clown 14. Mai 2012

Welcher der genannten Browser bist Du denn? ;) *SCNR*

redmord 13. Mai 2012

Wahrscheinlicher ist, dass Webkit der neue IE6 wird und das nicht erst in 8 Jahren.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /