Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Firefox-Klon Cyberfox wird eingestellt

Seit 2012 hatte Cyberfox viele Anwender gefunden, die mit den anhaltenden Änderungen bei Firefox nicht einverstanden waren. Jetzt kündigt der Entwickler die Einstellung des Projekts an.

Artikel veröffentlicht am , Ferdinand Thommes
Cyberfox wird eingestellt
Cyberfox wird eingestellt (Bild: 8pecxstudios)

Der Browser Cyberfox wird eingestellt. Das kündigte jetzt der Entwickler auf seiner Webseite an. Cyberfox basiert auf Mozillas Browser Firefox, erweitert diesen an einigen Stellen und bietet mehrere Editionen an. So gibt es Cyberfox bisher in Ausgaben speziell für AMD oder Intel, jeweils in 32- oder 64-Bit-Architektur. Zudem wurde pro Architektur eine Betaversion herausgegeben. Was Cyberfox zudem viele Nutzer bescherte, war die Wahl zwischen der gewohnten Nutzerschnittstelle und der im vergangenen Jahr veröffentlichten Australis-Oberfläche. Zudem gab es Cyberfox in 64-Bit für Windows, lange bevor Mozilla seinen Browser in dieser Architektur offiziell auslieferte.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Der Entwickler erklärt, dass Cyberfox immer mehr seiner Zeit erfordert und sich negativ auf seine anderen Projekte und auf sein Privatleben ausgewirkt habe. Der steigende Zeitbedarf lag aber nicht primär am ständigen Zuwachs an Nutzern, sondern hauptsächlich an den fortlaufenden, zum Teil einschneidenden Umbauten, die Mozilla seit geraumer Zeit bei Firefox vornimmt.

Dazu zählen etwa die Umstellung auf eine Multi-Prozess-Architektur im Rahmen des Projekts Electrolysis (e10s) und die Umstellung auf das Webextensions-API für Erweiterungen. Zudem werden laufend Teile des Quellcodes auf die bei Mozilla entwickelte Sprache Rust umgestellt, die auch für die in Entwicklung befindliche Browser-Engine Servo als Basis dient.

Cyberfox wird, um eine längere Auslaufphase zu gewährleisten, auf Firefox ESR 52 als Basis umgestellt. Somit wird der Browser noch etwa ein Jahr mit Sicherheitsupdates versorgt. Neue Funktionen aus den kommenden Firefox-Versionen werden nicht mehr eingepflegt. Mit dem Auslaufen von Firefox ESR 52 im nächsten Jahr wird Cyberfox eingestellt, falls sich nicht jemand findet, der das Projekt übernimmt. Alternativen zu Cyberfox, die ebenfalls auf Firefox basieren, sind Waterfox und Pale Moon.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 189€
  3. 119€
  4. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Kelvino 10. Mär 2017

Weitere Alternative wäre noch pcxFirefox @ https://pcxfirefox.wordpress.com/ Alternativen...

Neuro-Chef 08. Mär 2017

Das ist natürlich ein riesiger Vorteil der 32bit-Version :p


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /