Abo
  • Services:

Browser: Firefox blinkt nicht mehr

Die jetzt veröffentlichte Aurora-Version von Firefox 23 enthält einige Verbesserungen im Detail. Unter anderem kann der Browser jetzt unter Windows Videos hardwarebeschleunigt abspielen. Zudem wird die Sicherheit erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 23 Aurora steht zum Download bereit.
Firefox 23 Aurora steht zum Download bereit. (Bild: Mozilla)

Firefox 23 Aurora spielt unter Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 Videos im H.264-Format erstmals hardwarebeschleunigt ab. Dabei nutzt der Browser die DirectX Video Acceleration 2 (DVXA2) des Betriebssystems. Dadurch lässt sich die CPU-Last beim Abspielen von H.264-Videos deutlich senken.

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Um Nutzer besser vor Man-in-the-Middle-Angriffen zu schützen, blockiert Firefox künftig unverschlüsselt übertragene aktive Inhalte, die in einer mit SSL gesicherten Website eingebunden sind. Nutzer können dieses Verhalten aber für jede Seite einzeln deaktivieren. Unter aktiven Inhalten versteht man unter anderem Scripte, während man Bilder als passive Inhalte bezeichnet. Firefox 23 Aurora blockt standardmäßig nur die aktiven Inhalte, da diese als besonders gefährlich angesehen werden, schließlich können entsprechende Scripte die verschlüsselte Website verändern.

Ausgeblinkt

Von Firefox nicht länger unterstützt wird das HTML-Tag <blink>:. Gleiches gilt für den durch die CSS-Angabe text-decoration: blink; ausgelösten Blink-Effekt.

Neu gestaltete Einstellungen für den integrierten Suchanbieter sollen es ermöglichen, diesen schneller zu wechseln. Zudem wurde der Stern-Kopf für Bookmarks aus der URL-Zeile entfernt. Die Einstellungen "Bilder immer laden", "Javascript aktivieren" und "Tableiste immer zeigen" wurden aus den Einstellungen entfernt.

Unter Mac OS X ab Version 10.7 erhält Firefox Animationen bei der Navigation per Wischgeste und ein an Lion angepasstes Verhalten, wenn beim Scrollen der obere oder untere Seitenrand erreicht wird. Auch wird der neue Scrollbar-Stil von Mac OS X 10.7 unterstützt.

Darüber hinaus wurde das User Interface des about:memory-Dialogs überarbeitet sowie Testpilot wieder aus dem Browser entfernt. Entwickler können künftig eine globale Browserkonsole nutzen und es gibt ein Share-Panel für das in Firefox integrierte Social API.

Firefox 23 Aurora steht ab sofort unter mozilla.org/firefox/channel für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

olleIcke 21. Mai 2013

Also ich hab eben auf 23 geupdated uns sehe KEINE Designveränderung. Auch mein Bookmark...

der mit der... 21. Mai 2013

Zum Glück gibt es noch animierte GIFs ;-) http://www.karl-fritsch.de/

andi_lala 20. Mai 2013

Hmm...da bin ich aber gespannt, die letzte (zugegeben ältere) Trunk Version, die ich...

borg 20. Mai 2013

Warum einfach, wenn auch kompliziertgeht, fällt mir dazu ein. Zwei einfache Begriffe und...

Anonymer Nutzer 20. Mai 2013

duplikate to database, drop to folder, diese Seite merken


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /