Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Firefox 25 macht Musik

Mozilla hat Firefox 25 veröffentlicht. Neu sind darin unter anderem die Unterstützung von Web Audio und eine erweiterte Javascript-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 25 steht zum Download bereit.
Firefox 25 steht zum Download bereit. (Bild: Mozilla)

Die Liste der Neuerungen von Firefox 25 fällt vergleichsweise kurz aus: Neben der Unterstützung von Web Audio zur Verarbeitung von Audiodaten im Browser nennt Mozilla ein verändertes Verhalten des Suchfeldes. Jeder Tab hat nun ein eigenes Suchfeld, so dass sich dessen Inhalt beim Tab-Wechsel ändert.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Wird Firefox über mehrere Monate nicht gestartet, fragt der Browser künftig, ob er Einstellungen und Verlauf von einem anderen Browser übernehmen soll. Wird Firefox zurückgesetzt, löscht er nicht länger die Surf-Session.

Neu ist zudem die Unterstützung der CSS3-Eigenschaft background-attachment:local, die sich auf das Scrollverhalten des Hintergrunds auswirkt. Die Entwickler haben nach eigenen Angaben auch zahlreiche Neuerungen aus ECMAScript 6 (ES6) integriert.

Inhalte von iFrames können bei Firefox 25 auch inline angegeben werden, so dass kein zweiter Aufruf erfolgen muss, um ein iFrame zu füllen.

Firefox 25 steht ab sofort unter mozilla.org/firefox für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,19€
  3. 32,99€

Neuro-Chef 03. Nov 2013

Jo: Facebook besteht offensichtlich aus Müll-Code.

Neuro-Chef 03. Nov 2013

-Schlanke Gitter-Übersicht aller Tabs per Strag+Tab. (Strg+Umschalt+E ist kein Ersatz...

SkyBeam 30. Okt 2013

Und jetzt ist er da: https://8pecxstudios.com/?page_id=52

BLi8819 30. Okt 2013

Danke :-)

Anonymer Nutzer 30. Okt 2013

Mit WebGL kann man auch UI's bauen. Natürlich noch nicht verbreitet, aber kommt noch...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /