• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen

Mit dem Wechsel auf die Chromium-Engine wird Microsofts Browser Edge auch weiterhin Netflix in 4K-Auflösung unterstützen. Interessant ist das vor allem, weil Googles Chrome das nicht kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Edge auf Chromium-Basis befindet sich offiziell noch im Bau.
Microsofts Edge auf Chromium-Basis befindet sich offiziell noch im Bau. (Bild: Microsoft)

Seit einigen Tagen sind geleakte Versionen des kommenden Edge-Browsers von Microsoft auf Basis der Chromium-Engine im Netz auffindbar. Anders als Chrome wird der Browser offenbar zusätzlich zu Googles hauseigener DRM-Lösung Widevine auch Microsofts Playready DRM unterstützen. Der Microsoft-Browser kann damit aller Voraussicht nach im Gegensatz zu Chrome auch Netflix in 4K-Auflösung wiedergeben.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Das Streaming von Netflix wird je nach Browser und Betriebssystem unterschiedlich unterstützt. So ist etwa mit Firefox und Chrome die Darstellung unter Windows, MacOS und Linux nur in 720p möglich. In Googles Chrome OS ist die Wiedergabe immerhin in 1080p möglich, ebenso wie mit Safari unter MacOS. Auch nach dem Wechsel auf Chromium bleibt Edge damit wohl der einzige Browser, der Netflix in 4K unterstützt.

Überraschend ist das eigentlich nicht. Immerhin unterstützen auch schon die bisher verfügbaren Versionen des Edge-Browsers mit der Edge-HTML-Engine von Microsoft die Wiedergabe von Netflix in 4K-Auflösung. Dass Microsoft trotz des Wechsels der zugrunde liegenden Engine seinen Nutzern die gleichen Funktionen bieten wird wie bisher, ist außerdem zu erwarten gewesen.

Der Schritt zeigt dennoch, dass Microsoft offensichtlich weiter wichtige Alleinstellungsmerkmale des Edge-Browsers beibehalten möchte, auch wenn das Unternehmen seinen Browser künftig auf der gleichen Code-Basis aufbaut wie der Konkurrent Google. Nutzer der geleakten Version berichten auf Reddit, dass die Wiedergabe von Netflix in 4K auch mit dem neuen Edge keine Probleme mache. Eine öffentlich verfügbare Vorschau auf Edge mit Chromium sollte in den kommenden Wochen erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

My1 04. Apr 2019

naja, chrome selbst kann es eben nicht alleine weil die Contentmafia spaß hat und das...

My1 03. Apr 2019

sicher aber immer noch mehr als die 720p die man mit allem außer w10 oder mac bekommt.

PI.314 03. Apr 2019

Was ist dieses Xbox?

demon driver 03. Apr 2019

Dir ist nicht klar, dass es eine absolute Grenze dessen gibt, ab der Bewegtbildauflösung...

ikhaya 03. Apr 2019

Haben ARM Chips ein Trusted Execution Environment? Ist Linux dank HDCP Patches und mit...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /