Browser: Der Internet Explorer versteckt sich noch in Windows 11

Über Umwege können Kunden noch immer den obsoleten Microsoft-Browser in Windows 11 finden. Das ist sogar relativ einfach.

Artikel veröffentlicht am ,
"Du siehst mich nicht!" - Microsoft Edge
"Du siehst mich nicht!" - Microsoft Edge (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Microsoft wollte mit Windows 11 diverse Dinge hinter sich lassen. Es wird keine ältere Hardware mehr unterstützt, Secureboot ist so gut wie Pflicht und der Internet Explorer nur noch als abgespeckter IE-Modus im neueren Chromium-Browser Microsoft Edge verfügbar. Nicht ganz: Der Legacy-Browser ist noch immer im Betriebssystem zu finden und kann weiterhin relativ einfach aufgerufen werden, berichtet der Twitter-Account Xenopanther.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) Server und Security
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. IT Project Manager (m/w/d)
    HYDRO Systems KG, Biberach / Baden
Detailsuche

Und zwar hat Microsoft einfach noch nicht alle Verweise für den Internet Explorer entfernt. Einige Links öffnet das Betriebssystem weiterhin mit dem obsoleten Browser. Das ist etwa der Fall, wenn Kunden den Link "Weitere Symbolleisten und Erweiterungen suchen" in der Add-On-Verwaltung anklicken. Die ist in den Internetoptionen (über die OS-Suchfunktion auffindbar) unter Programme, Add-Ons verwalten zu finden.

Im neueren Windows-11-Build behoben

Das IT-Magazin Computerbase konnte auf einem eigenen Testsystem den Internet Explorer so finden. Golem.de hatte hingegen kein Glück. Auf zwei Windows-11-Systemen wurde über den besagten Link der jeweilige Standard-Browser geöffnet - in einem Fall Google Chrome, im anderen Fall Microsoft Edge. Beide Systeme laufen mit Windows 11 21H2 Build 22000.795. Die Build-Nummer können Kunden herausfinden, indem sie Winver in die Suche eingeben und Enter drücken.

Offenbar beginnt Microsoft damit, die letzten Verweise des Internet Explorer vom Betriebssystem zu entfernen. Dass der Browser in einigen Fällen geöffnet wird, bedeutet aber auch, dass der gesamte Code noch vorhanden und funktionsfähig ist. Das könnte einige Unternehmen und Behörden freuen, die den IE trotz seiner Unsicherheit weiterhin nutzen. Manchmal bleibt auch keine Wahl: So arbeiten viele japanische Behörden etwa weiterhin mit Tools, die auf dem Internet Explorer aufbauen und nur damit funktionieren. Eine Umstellung ist entsprechend schwierig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 06. Aug 2022 / Themenstart

Der Internet Explorer ist integraler Bestandteil von Windows, das hat uns doch schon in...

scheuerseife 06. Aug 2022 / Themenstart

Der Windows Explorer (Exyplorer.exe) nutzt auch Teile des IE und das nicht wenig.

cyberhorst 06. Aug 2022 / Themenstart

Die Engine des IE bleibt noch lange drin. Für den sogenannten IE Mode des...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Betrug
Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
Artikel
  1. James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
    James Webb Space Telescope
    Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

    Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

  2. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

  3. Drohende Zahlungsunfähigkeit: IT-Jobportal 4Scotty meldet Insolvenz an
    Drohende Zahlungsunfähigkeit
    IT-Jobportal 4Scotty meldet Insolvenz an

    Bereits am 10. August 2022 reichte 4Scotty den Insolvenzantrag ein. Der Geschäftsbetrieb geht dennoch normal weiter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /