Browser: Chromium-Edge läuft auf ARM64

Die Entwickler von Microsoft haben ihren neuen Edge-Browser auf Basis von Chromium auf ARM64 portiert. Damit soll der Browser auch auf dem Surface Pro X und anderen ARM-Geräten laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
MS Edge läuft nun auch nativ auf dem Surface Pro X.
MS Edge läuft nun auch nativ auf dem Surface Pro X. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Edge-Entwicklerteam von Microsoft stellt seinen Browser offiziell auch für die 64-Bit-Variante der ARM-Architektur bereit, wie das Unternehmen auf Twitter mitteilte. Bisher steht der ARM64-Build des Edge-Browsers lediglich im sogenannten Canary-Channel bereit. Dabei handelt es sich um die täglich automatisiert erstellten Versionen aus dem Entwicklungscode.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg
Detailsuche

Nach Aussage von Microsoft sollen bald auch Builds für den Dev- und Beta-Channel folgen. Bis dahin ist die nun verfügbare Version entsprechend eher als experimentell zu betrachten und wohl nur bedingt für den täglichen Einsatz zu gebrauchen. Dank der Unterstützung von ARM64 läuft Microsofts eigener Browser nun auch nativ auf dem neuen Surface Pro X des Unternehmens sowie laut der Ankündigung des aktuellen Canary-Builds auch auf allen anderen ARM64-Geräte mit Windows 10 on ARM.

Im August hat Golem.de den damals aktuellen Stand von Windows 10 on ARM betrachtet und dabei unter anderem die fehlende native Unterstützung von Microsofts Browser auf der Plattform bemängelt. Auch Chromium, auf dem der Edge-Browser basiert, sowie Googles Chrome-Browser stehen bisher nicht offiziell für Windows 10 on ARM bereit, sondern lassen sich lediglich selbst bauen. Der Firefox-Browser ist hingegen bereits in einer stabilen ARM64-Version für Windows verfügbar.

Nun folgt also auch der Edge-Browser nativ für ARM64. Nutzer sollten damit vor allem eine bessere Leistung haben, sprich, der Browser läuft schneller und flüssiger. Auch die Akkulaufzeit der Geräte sollte sich deutlich verlängern im Vergleich zu der bisher emulierten Ausführung des x86-Builds. Nutzer, die die Canary-Builds auf ihren ARM-Geräten bereits einsetzen, sollten die nativen ARM64-Builds als Update erhalten. Wir haben den ARM64-Build auf Lenovos Yoga C630 kurz ausprobiert und der Browser läuft wie vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  3. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /