• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Chrome soll Iframes und Bilder "faul" nachladen

Mit dem Webstandard Lazyload sollen Bilder oder größere Iframes von einem Browser erst dann geladen werden, wenn diese im Sichtbereich des Nutzers sind. Googles Chrome-Team setzt die Funktion bereits um.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome soll nicht sichtbare Inhalte erst später nachladen.
Chrome soll nicht sichtbare Inhalte erst später nachladen. (Bild: Pixabay)

Die Entwickler von Googles Chrome-Browser haben angekündigt, eine Funktion namens Lazyload zu implementieren - also ein "faules Laden". Hierbei soll das Laden von Bildern und Iframes einer Webseite, die sich nicht im Sichtbereich des Nutzers befindet, verzögert werden, bis der Nutzer in diesen Bereich der Webseite scrollt. Damit soll die Menge der übertragenen Daten sowie der Speicherverbrauch verringert und die Ladezeit für die Inhalte im Sichtbereich beschleunigt werden.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Die Betreiber einiger Webseiten haben solch ein Verhalten bereits über verschiedene andere Methoden umgesetzt. Google will das sogenannte Lazyload nun aber standardmäßig in den Browser integrieren und somit für einen Großteil der Webseiten schlicht selbst umsetzen. Gesteuert werden kann das Verhalten über ein spezielles Attribut für die HTML-Tags <img> und <iframe>.

Zusätzlich zu der expliziten Aktivierung des lazy Verhaltens kann außerdem das Attribut eager verwendet werden, um die betroffenen Inhalte auch direkt laden zu lassen. Das Attribut auto letztlich zeigt dem Browser an, dass dieser selbst über das Verhalten für die betreffenden Elemente entscheiden soll.

Laut dem Chrome-Entwickler Addy Osmani will das Chrome-Team die Funktion mit der Version 75 des Browsers veröffentlichen, die Anfang Juni dieses Jahres erscheinen soll. Interessierte können die Funktion bereits mit der aktuellen Developer-Version von Chrome testen. Dort kann die Funktion über eine Flag-Option gesteuert werden. Die Entwickler des Firefox-Browsers haben sich noch nicht öffentlich zur Unterstützung dieser Idee in dem Browser von Mozilla geäußert. Apple hat laut der Ankündigung wohl aber Interesse an solch einer Funktion im Safari-Browser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

NeoCronos 10. Apr 2019

Benutze zwar in der Regel keinen Chrome, aber die Seuche wird sich bestimmt überall...

sedremier 09. Apr 2019

Auf meinem Router ist schon ne eigene hosts fällt mir grade ein, das hilft schon und ist...

redmord 09. Apr 2019

- Spart Traffic - Entlastet Server - Entlastet das Netz Warum? Weil die wenigsten User...

FreiGeistler 09. Apr 2019

Ist bei mir jeweils ein Link, der den mpv Player öffnet. Recht hat er trotzdem; da wird...

wlorenz65 09. Apr 2019

Ja, das nervt mich an der Reddit App ebenfalls. Ich lese immer 2 bis 3 Tage hinterher...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /