Abo
  • Services:
Anzeige
Weniger Features für mehr Sicherheit!
Weniger Features für mehr Sicherheit! (Bild: Google)

Browser: Chrome beginnt mit dem Ende von Flash

Weniger Features für mehr Sicherheit!
Weniger Features für mehr Sicherheit! (Bild: Google)

In zwei Monaten soll der Flash Player im Chrome-Browser deaktiviert werden - HTML5 ist dann Standard für alle Nutzer. Zwar lässt sich Flash dann noch für einige Seite nutzen, ab Herbst 2017 muss die Flash-Nutzung aber immer durch den Anwender erlaubt werden.

Seit der vor wenigen Monaten erschienenen Version 53 blockiert der Chrome-Browser von Google Hintergrunddienste auf Webseiten, die Flash benutzen. Der nächste Schritt zum Abschied von Flash in Chrome ist die standardmäßige Verwendung von HTML5, zunächst für einen kleinen Teil der Nutzer der aktuellen Version 55. Mit der für Februar geplanten Version 56 soll HTML5 als Standard an alle Nutzer ausgeliefert werden, wie das Team in seinem Entwicklungsblog mitteilt.

Anzeige

Das heißt aber nicht, dass keinerlei Flash-Inhalte mehr angezeigt werden können. Der Flash Player ist lediglich deaktiviert und kann auf expliziten Wunsch der Nutzer wieder angeschaltet werden. Die damit verbundene Eingabeaufforderung soll vorerst nur langsam verteilt werden, um die Nutzer nicht allzu sehr zu nerven.

So heißt es in der Mitteilung, dass die Option zum Anschalten von Flash im kommenden Januar nur bei Seiten angezeigt werden soll, die Nutzer vorher noch nicht besucht haben. Die Häufigkeit, mit der das kleine Fenster zur Flash-Aktivierung erscheint, soll dann im Laufe des Jahres 2017 stetig erhöht werden. Hierzu wird eine Heuristik zugrunde gelegt, die die Interaktion der Nutzer mit einer jeweiligen Seite repräsentiert.

Ab Oktober 2017 schließlich soll der Chrome-Browser die Nutzer, die die veraltete Technik noch nutzen, auf allen Seiten zum Aktivieren von Flash auffordern. Der aktuellen Planung zufolge soll diese Aufforderung aber nur einmal pro Seite angezeigt werden. Wann Flash endgültig aus Chrome entfernt werden wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Den Verzicht auf Flash begründet das Chrome-Team damit, dass HTML5 schneller, sicherer und energieeffizienter sei.


eye home zur Startseite
qwertz347 17. Dez 2016

Leider ja. Und andere Zeichen sind auch nicht da, wo sie hingehören. Daher verwenden wir...

FreiGeistler 13. Dez 2016

Exakt. Hier die obligatorische Empfehlung zu Ublock Origin.

Blubb64 13. Dez 2016

ICH BIN KEIN TEXT

My1 13. Dez 2016

joa vor allem weil flash auf handys nicht geht. XD

DebugErr 13. Dez 2016

Seit bestimmt mehr als 3 Jahren hört man "Browser X möchte Flash nur noch eingeschränkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Jetzt mal halblang!

    Mett | 06:15

  2. Re: Alternative

    Ferrum | 06:01

  3. Re: OT: Preisgestaltung im Kino

    Prinzeumel | 05:53

  4. Re: Endlich schluss mit Cam Rips...

    Prinzeumel | 05:50

  5. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    Mett | 05:48


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel