• IT-Karriere:
  • Services:

Browser: Chrome 20 veröffentlicht

Google hat seinen Browser Chrome in der Version 20 veröffentlicht. Nennenswerte Neuerungen gibt es bis auf eine Ausnahme nicht, aber eine Vielzahl von Bugfixes.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaum neue Funktionen in Chrome 20
Kaum neue Funktionen in Chrome 20 (Bild: Google)

Ohne große Ankündigung hat Google Chrome 20 veröffentlicht. Zur Veröffentlichung der Beta von Chrome 20 hatte es immerhin noch einen sehr kurzen Blogeintrag gegeben, der auf viele Bugfixes verwies.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Dabei wurden auch zahlreiche kleinere Sicherheitslücken geschlossen, die Google in einem Blogeintrag aufführt. Insgesamt schüttet Google dafür 11.500 US-Dollar an die Entdecker aus.

Chrome To Mobile

Die einzige neue Funktion taucht in der Ankündigung der Entwicklerversion Chrome 20.0.1096.1 im April auf: Chrome to Mobile. Meldet sich ein Nutzer an mehreren Chrome-Geräten mit dem gleichen Google-Konto an, kann er im Browser geöffnete Webseiten auf ein anderes Gerät schicken.

Chrome 20 wird wie bei Chrome üblich als automatisches Update verteilt und steht unter google.de/chrome für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Jacques de... 28. Jun 2012

Wenn ich die Performanztests von jQuery so angucke, dann wird es mit der Javascript...

felixgarbe 27. Jun 2012

Die Schaltfläche für einen neuen Tab ist größer geworden. Sieht irgendwie unförmig aus.

JeanMo 27. Jun 2012

Chrome gibt es auch für Linux ...

wonz 27. Jun 2012

Wenn man hier liest könnte man sowas aber glauben. Nicht umsonst heulen hier dauernd...

pythoneer 27. Jun 2012

Ich fasse deinen Text mal zusammen: "Ich habe keine Ahnung was Softwareentwicklung ist...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /