Abo
  • IT-Karriere:

Browser: Abgelaufenes Zertifikat deaktiviert Firefox-Addons

Firefox-Nutzer können am Samstagmorgen keine Addons nutzen oder installieren. Ursache ist ein wichtiges Zertifikat für die Signierung von Addons, das nicht aktualisiert wurde.

Artikel veröffentlicht am , /
Namensgeber Kleiner Panda (Symbolbild): Das Zertifikat hätte vor Wochen erneuert werden sollen.
Namensgeber Kleiner Panda (Symbolbild): Das Zertifikat hätte vor Wochen erneuert werden sollen. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Sieht Firefox anders aus oder verhält sich anders als sonst? Das könnte daran liegen, dass Mozilla alle Erweiterungen für den Browser deaktiviert hat. Grund ist ein ungültiges Zertifikat.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Das Zertifikat lief um 2 Uhr in der Nacht zum Samstag aus. Es handelt sich um ein Intermediate-Zertifikat, das für die Signierung der Addons benötigt wird. Da die Addons kein gültiges Zertifikat mehr haben, werden sie als Sicherheitsrisiko eingestuft und deaktiviert. Das Zertifikat hätte schon vor einigen Wochen erneuert werden sollen, was aber offensichtlich nicht passierte.

Die Addons werden als Legacy-Erweiterungen gelistet. Diese entsprächen nicht den Firefox-Standards und seien deshalb deaktiviert worden, lautet die Fehlermeldung im Browser. Es lassen sich auch keine neue Addons installieren.

Das Problem sei bekannt, es werde daran gearbeitet, teilte Caitlin Neiman, Addon Community Manager bei Mozilla, im Mozilla-Forum mit. Einige Stunden später schrieb sie, das Team teste einen Fix. Bis dahin werde die Signierung neuer Addons ausgesetzt.

Nachtrag vom 6. Mai 2019, 9:10 Uhr

Mozilla hat inzwischen Updates veröffentlicht, die die Funktionen der Addons wieder herstellen sollen. Die Firefox-Version 66.0.4 für Desktop- und Android-Systeme enthält dazu ein neues Zertifikat. Für die ESR-Version des Firefox steht mit Version 60.6.2 ebenfalls ein Update bereit.

Noch löst das Update aber nicht alle Probleme. So werden einige Addons auch nach dem Update als nicht unterstützt angezeigt oder gar nicht dargestellt. Betroffene Nutzer sollen diese Addons einfach nochmal installieren, um ihre Daten wiederherzustellen. Daten und Einstellungen von Addons, die auf die sogenannten Firefox-Container zugreifen, können mit dem Update aber nicht wiederhergestellt werden. Nutzer müssen ihr Login dafür neu einrichten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

cajun 20. Mai 2019

Besser wäre uBlock Origin, da es kaum Funktionsverluste mit sich bringt, einfach für den...

tentaurus 10. Mai 2019

Alles wieder gut! Keine Ahnung, ob uBlock upgedatet hat, oder ob Golem zurück gezogen hat...

Tigtor 07. Mai 2019

Weil es 1. Sinnfrei ist eine Sicherheitsfunktion zu deaktivieren d.h. es hat schon seine...

Sarkasmix 06. Mai 2019

Nur ein Forum? NUR EIN FORUM? Forum: https://www.duden.de/rechtschreibung/Forum Erfunden...

crazypsycho 06. Mai 2019

Nö, ist vollkommen korrekt. Richtig, sie haben die Engine etwas überarbeitet und...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /