Abo
  • Services:

Brotli: Mozilla und Google finden "bro" unpassend

Die Abkürzung "bro" für die Brotli-Kompression halten die Beteiligten von Google und Mozilla für unangemessen, da diese einige Menschen verärgern könnte. Mit der neuen Abkürzung "br" wird Brotli auch mehr Erfolg bei der Standardisierung zugetraut.

Artikel veröffentlicht am ,
Namensgeber für die Kompression: Brötchen oder auf schweizerdeutsch: Brötli
Namensgeber für die Kompression: Brötchen oder auf schweizerdeutsch: Brötli (Bild: Wikimedia, Wouter Hagens/CC-BY-SA 3.0)

Ursprünglich sollte für die als Standard vorgesehene Kompression Brotli sowie die Inhalte-Kodierung für das Web, die damit einhergeht, die Abkürzung bro verwendet werden. Der Name sollte auch für die Kommandozeilenwerkzeuge und die Dateiendung (.bro) genutzt werden. Vor allem in den USA ist diese Abkürzung allerdings zweideutig und die mit dem Begriff Bro verbundene Kultur wird teils als frauenfeindlich angesehen, weshalb sich Mozilla und Google nun stattdessen für br entschieden haben.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Auf diese wenn auch "ungewollte Zweideutigkeit" wies zuerst der Mozilla-Angestellte Patrick McManus hin. Wegen der Welt, aus der das Wort Bro stamme, sei es eben "frauenfeindlich" und "unprofessionell". McManus habe auch schon einige Witze zu der Funktion mit dem Namen erhalten. Am besten sei es entsprechend, diese Abkürzung zu vermeiden.

Probleme bei der Standardisierung erwartet

Nach dieser Argumentation erwartete McManus aus den gleichen Gründen auch Probleme beim Überprüfungsprozess von Brotli durch die IETF, falls bro beibehalten werde. Der Google-Angestellte Jyrki Alakuijala, der den Entwurf von Brotli bei der IETF mitbetreut, vermutet gleichfalls, dass bro bei der IANA-Registrierung nicht anerkannt würde.

Alakuijala sei darüber hinaus von der Verwendung von bro durch eine befreundete Feministin aus dem nordamerikanischen Kulturraum abgeraten worden. "Auch wenn wir aus unserem kulturellem Verständnis heraus nicht verstehen, warum Personen dadurch verärgert sind, würden sie unnötigerweise verärgert und das ist Grund genug, darauf zu verzichten", begründet Alakuijala den wohl endgültigen Wechsel von bro zu br. Außerdem sei ein zufriedenstellender Kompromiss gefunden worden, der nicht weiter diskutiert werden müsse.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

violator 16. Okt 2015

Weil Gutmenschen denken, dass sie gutes tun und gutes wollen, aber mit ihrem Handeln nur...

violator 16. Okt 2015

SS ist aber schon noch ne ganz andere Dimension als "bro".

peter.kleibert 14. Okt 2015

Besten Dank. Einerseits zeigt der zeitliche Rahmen, das dies eine absolut normale...

Subsessor 13. Okt 2015

Fefe und schlecht lesbar? Wikipedia und schlechte Funktionalität? Derartige...

Mithrandir 13. Okt 2015

Sobald das Kommandotool draußen ist, wird erstmal 'n "Bro"-Wrapper geschrieben. Geht mir...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /