Abo
  • Services:
Anzeige
3DMark Ice Storm Unlimited auf dem Llama Mountain
3DMark Ice Storm Unlimited auf dem Llama Mountain (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Im 3DMark Ice Storm schneller als kleine Haswells

Anzeige

Die detaillierten Werte eines Durchlaufes geben zudem einen ersten Einblick, wie der Core M 5Y70 seine Taktraten ändert: Zu Beginn des Ice Storm Unlimited liegen volle 2,6 GHz an. Während des ersten Grafiktests sinkt die Frequenz innerhalb weniger Sekunden auf 1,2 GHz, da die HD Graphics 5300 den Großteil des TDP-Budgets für sich beansprucht.

  • 3DMark Ice Storm Unlimited (64 Bit) Overall-Score in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Cinebench R11.5 (64 Bit) Multithread CPU-Test in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Der Core M 5Y70 erreicht über 50.000 Punkte. (Foto: Nico Ernst)
  • Intels Referenz-Tablet Llama Mountain mit Core M im Ice-Storm-Test (Foto: Nico Ernst)
  • Das Motherboard ohne Kühler ... (Foto: Nico Ernst)
  • ... und mit Headspreader für das Package und die FIVR (Foto: Nico Ernst)
  • CPU-Z liest keine korrekten Werte aus. (Foto: Marc Sauter)
  • Der Core M 5Y70 im Cinebench R11.5 (Foto: Marc Sauter)
  • Llama Mountain mit Kupfer-Rückseite (Foto: Nico Ernst)
  • Core M mit Chipsatz und LPDDR3-Speicher (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
3DMark Ice Storm Unlimited (64 Bit) Overall-Score in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus

Im zweiten Grafiktest drosselt die CPU gar auf 500 MHz. Erst im Physiktest, der nur die Prozessorkerne belastet, rechnet der Core M 5Y70 mit konstant 2,6 GHz. Wir sind gespannt, welche Taktraten der Chip mit 3 und 4,5 Watt TDP anlegt - und auch, wie schnell der kleinere Core M 5Y10 rechnet.

Intel wollte aber mit den verschiedenen Gehäusen für sein Tablet auch zeigen, dass dem Material für die Kühlung beim Core M besondere Bedeutung zukommt. Es ist nicht davon auszugehen, dass verschiedene Geräte mit derselben CPU unter allen Bedingungen gleich schnell laufen, was auch Tester berücksichtigen sollten. Es kommt unter anderem darauf an, wie die Gehäuse, die auch als Kühlkörper dienen, hergestellt werden.

  • 3DMark Ice Storm Unlimited (64 Bit) Overall-Score in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Cinebench R11.5 (64 Bit) Multithread CPU-Test in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Der Core M 5Y70 erreicht über 50.000 Punkte. (Foto: Nico Ernst)
  • Intels Referenz-Tablet Llama Mountain mit Core M im Ice-Storm-Test (Foto: Nico Ernst)
  • Das Motherboard ohne Kühler ... (Foto: Nico Ernst)
  • ... und mit Headspreader für das Package und die FIVR (Foto: Nico Ernst)
  • CPU-Z liest keine korrekten Werte aus. (Foto: Marc Sauter)
  • Der Core M 5Y70 im Cinebench R11.5 (Foto: Marc Sauter)
  • Llama Mountain mit Kupfer-Rückseite (Foto: Nico Ernst)
  • Core M mit Chipsatz und LPDDR3-Speicher (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
Cinebench R11.5 (64 Bit) Multithread CPU-Test in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus

Wie Intel erklärte, werden die Unterschalen von Tablets meist aus gepresstem Aluminium hergestellt. Das geht schnell und ist billig, verändert aber durch den Druck von mehreren Tonnen die Gitterstruktur des Metalls, was nach den Angaben der Entwickler die Wärmeleitfähigkeit verschlechtert. Besser ist ein Block aus gegossenem Aluminium, der mit einer CNC-Fräse in die passende Form gebracht wird. Das ist aber durch den höheren Materialaufwand und die längere Herstellungszeit viel teurer als ein gepresstes Gehäuse.

Bei den insgesamt drei Tablets, die Golem.de ausprobieren konnte - zwei aus Alu, eines aus Kupfer -, war während der Benchmarks auch stets zu beobachten, dass eine kleine Stelle an der Rückseite viel wärmer als der Rest des Tablets wird. Dort sitzt das Package aus CPU und Chipsatz, das Gehäuse lässt sich aber immer noch ohne Schreck anfassen. Auf dem Schoss kann das aber durchaus auf Dauer unangenehm sein. Neben dem Verhalten der Turbos unter Last sollten Core-M-Tablets für eine faire Beurteilung also auch immer auf ihre Wärmeentwicklung geprüft werden.

Das ist auch bei anderen schnellen x86-Tablets so, wie unser Test des AMD-Referenzgeräts Discovery 2 gezeigt hat. Auch dabei spielt die Gehäusetemperatur für die Leistung nun eine Rolle. Es ist eben trotz der beeindruckend geringen Leistungsaufnahme aktueller x86-Prozessoren noch ein ziemliches Kunststück, die Chips in lüfterlosen Gehäusen mit rund einem Zentimeter Dicke am Leben zu erhalten.

  • 3DMark Ice Storm Unlimited (64 Bit) Overall-Score in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Cinebench R11.5 (64 Bit) Multithread CPU-Test in Punkten, Atom-SoC im 32-Bit-Modus
  • Der Core M 5Y70 erreicht über 50.000 Punkte. (Foto: Nico Ernst)
  • Intels Referenz-Tablet Llama Mountain mit Core M im Ice-Storm-Test (Foto: Nico Ernst)
  • Das Motherboard ohne Kühler ... (Foto: Nico Ernst)
  • ... und mit Headspreader für das Package und die FIVR (Foto: Nico Ernst)
  • CPU-Z liest keine korrekten Werte aus. (Foto: Marc Sauter)
  • Der Core M 5Y70 im Cinebench R11.5 (Foto: Marc Sauter)
  • Llama Mountain mit Kupfer-Rückseite (Foto: Nico Ernst)
  • Core M mit Chipsatz und LPDDR3-Speicher (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
  • Sunspider-Werte des Core M (Foto: Nico Ernst)
Das Motherboard ohne Kühler ... (Foto: Nico Ernst)

Geräte mit den Core M sollen ab einem Preis von 599 US-Dollar angeboten werden. Wir hörten auf dem IDF 2014, dass dies für die kleinste Konfiguration von Asus' Transformer Book T300 Chi gelte solle. Voll ausgestattete 2-in-1-Tablets wie das Thinkpad Helix 2 mit Tastatur, 512-GB-SSD und LTE hingegen sollen bis zu 2.000 US-Dollar kosten.

 Broadwell-Y: Benchmarks von Kupfertablets mit Core M

eye home zur Startseite
synoon 16. Sep 2014

wirklich schlau wäre es ja eigentlich wenn man das Ganze dann mit einem extrem leichten...

Anonymer Nutzer 12. Sep 2014

Mit einem großen Passiv-Kühler und DC/DC-Wandler onboard, damit man direkt ein Notebook...

Michael H. 12. Sep 2014

Vakuum und aufgehts :D Siedepunkt senken :D dann gehts auch ohne Tablet :D

Normenn12596702 12. Sep 2014

Der Autor wird gebeten nochmal seinen Artikel auf Fehler zu lesen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Hoher Schwierigkeitsgrad?

    Muhaha | 10:23

  2. Re: IoT

    chefin | 10:23

  3. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    Mornefindon | 10:20

  4. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    Pornstar | 10:20

  5. Re: So sehr ich autonomes Fahren cool finde...

    BlaM 4cheaters.de | 10:19


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel