Abo
  • Services:

Broadwell-Nachfolger für Sockel 1151: Intel listet erste Skylake-Prozessoren

Intel hat die ersten Prozessornummern für den Core i der sechsten Generation für den Desktop-Einsatz im Sockel 1151 bekannt gemacht. Zunächst sind drei Core i7 und sieben Core i5 gelistet worden. Die S-Modelle fehlen in der Liste der Skylake-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf der Computex 2015 waren schon zahlreiche Sockel-1151-Mainboards zu sehen.
Auf der Computex 2015 waren schon zahlreiche Sockel-1151-Mainboards zu sehen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Über die aktuelle Product Change Notification PCN113879 - 00 hat Intel erste Prozessornummern der kommenden Core-i-Prozessoren der sechsten Generation alias Skylake veröffentlicht. Insgesamt werden 10 Core iX-6000 gelistet. Exakte Daten fehlen noch, doch erlaubt die Prozessornummernstruktur schon eine grobe Einschätzung. Das liegt daran, dass Intel bei der Namensgebung konstant bleibt. Was die Buchstaben für die jeweilige Generation der Prozessoren bedeuten, erklärt Intels Prozessornummerndokument

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Änderungen sind mit dem Wechsel auf Skylake nicht auszuschließen. Zu den schnellsten CPUs dürften die Core i7-6700, i7-6700K und i7-6700T gehören. K sind bei der Haswell-Generation noch Unlocked-CPUs. Die T-Serie gehört zu den "power optimized"-CPUs. Üblicherweise ist der Kühlungsaufwand hier recht niedrig. Bei der Haswell-Generation waren es noch 35 oder 45 Watt TDP. Darauf achtet Intel mit der Variante ohne Buchstaben nicht so sehr: die typische TDP sollte höher sein.

Die restlichen sieben Prozessoren gehören zu den Core i5. Geplant sind der Core i5-6400(T), der Core i5-6500(T) und drei Core i5-6600(K/T). Auffallend ist die Abwesenheit von S-Modellen, und auch i3-Modelle hat Intel mit der PCN noch nicht angekündigt.

Skylake-CPUs von Intel kommen offiziell noch in diesem Jahr. Inoffiziell wird mit einem Launch in etwa zwei Monaten gerechnet. Sie folgen damit unmittelbar den gerade erst verfügbar gewordenen Broadwell-Desktop-CPUs.Letztere lassen sich aber in moderne Sockel-1150-Mainboards einsetzen. Wer sich für den Chip interessiert, findet weitere Informationen in unserem Broadwell-Kurztest des Core i7-5775C.

Für Skylake ist der neue Sockel 1151 notwendig. Das liegt auch an Änderungen der umliegenden Mainboard-Infrastruktur. Es gibt mehr PCIe-Lanes der dritten Generation, und DDR4-Speicher wird in einigen Plattformen ebenfalls unterstützt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

HubertHans 25. Jun 2015

Jain. Du brauchst trotzdem nicht die gesamte Bandbreite. Hier wuerde es schon reichen...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /