Abo
  • Services:

Broadwell: 4K mit 60 Hz für Ultrabooks

Intels nächste Prozessorgeneration, Codename Broadwell, soll die 4K-UHD-Auflösung mit 60 Hz auch in Ultrabooks ermöglichen. Zudem steigt die Grafikleistung durch mehr Shader-Blöcke. Quicksync sowie die Videobeschleunigung werden verbessert und die Leistungsaufnahme von Displays verringert.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadwell bringt hochauflösendere Ultrabooks.
Broadwell bringt hochauflösendere Ultrabooks. (Bild: Intel)

Broadwell soll den Trend zu immer höher auflösenden Displays vorantreiben und unterstützt daher mehr Pixel bei einer höheren Bildwiederholrate als Haswell. Die Y-Versionen (basierend auf einem MCM) bieten per eDP 1.3 oder Displayport 1.2 bisher maximal 2.560 x 1.440 Pixel bei 60 Hz und die U-Varianten stellen 3.200 x 2.000 Bildpunkte bei 60 Hz oder die 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 30 Hz dar. Per HDMI 1.4 unterstützt Haswell 4.096 x 2.304 Bildpunkte bei 24 Hz .

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Bei Broadwell sind die gleichen Schnittstellen verbaut, laut der CPU-World schaltet Intel jedoch höhere Auflösungen respektive Bildwiederholraten frei: Bei 4K-UHD erreichen die Modelle mit Y- und U-Suffix nun 60 Hz, die H-Versionen stellen 4.096 x 2.304 Bildpunkte per HDMI 1.4 mit 60 statt 24 Hz dar.

Die Y-Modelle benötigen im 4K-60-Hz-Betrieb mehr Energie als ihre 2,8 Watt SDP - die Leistungsaufnahme steigt daher an. Dafür hat Intel den VGA-Port gestrichen und setzt durch eDP 1.3 auf Panel Self Refresh (PSR) und Media Buffer Optimization (MBO). Unter Windows 8.1 sollen Ultrabook-Displays durch diese Techniken deutlich sparsamer sein.

Die GT2-Grafikeinheit soll 24 statt 20 und die GT3-Version 48 statt 40 Ausführungseinheiten bieten. Weiterhin hat Intel die Größe mehrerer Caches erhöht, die Culling- und Tessellation-Einheit verbessert, Quicksync überarbeitet und Broadwell unterstützt das High Profile (H.264) des Scalable Video Coding.

Broadwell erscheint voraussichtlich Ende 2014 für Ultrabooks und Tablets sowie in Form einer gesockelten Übertakter-Variante. Bei letzterer ist jedoch eher von Januar oder Februar 2015 auszugehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

xmaniac 19. Mai 2014

DELL XPS 15 - schlägt die MacBooks Retina eigentlich in allen belangen und ist ca. 1000...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /