Broadcom: Chips für Router mit G.Fast sind fertig

Mit Broadcom hat eines der ersten Unternehmen SoCs für den Einsatz in Modems und Routern für den designierten DSL-Nachfolger G.Fast angekündigt. Die Bausteine eignen sich für ein modernes Gerät mit 802.11ac-WLAN und NAS-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo des Chipherstellers
Das Logo des Chipherstellers (Bild: Broadcom)

Auf dem Broadband World Forum in Amsterdam hat Broadcom sein System-on-a-Chip mit der Modellnummer BCM63138 angekündigt. Zwar gibt es noch kein Datenblatt und auch auf den Produktseiten ist der Baustein noch nicht zu finden. Die wichtigste Neuerung hat Broadcom aber bereits verraten: Das SoC kann mit dem unter anderem von der Deutschen Telekom favorisierten DSL-Nachfolger G.Fast umgehen. Es beherrscht laut Broadcom Datenraten von über 1 Gigabit pro Sekunde, wenn die volle Bandbreite der Kupferleitungen genutzt wird. Die bisherigen Demonstrationen, unter anderem von der Telekom Austria, erreichen in der Regel aber noch nur rund 500 MBit/s im Downstream.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  2. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen
Detailsuche

Zu den sonstigen Funktionen des BCM63138 gibt Broadcom bisher nur an, dass mehrere Ports für Gigabit-Ethernet und auch ein Gigabit-WLAN vorgesehen sind. Letzteres kann nur bedeuten, dass 802.11ac unterstützt wird. Ob das auch mit der neuen Wave 2 des Standards der Fall ist, welche der Konkurrent Qualcomm zusammen mit AVM auf dem Kongress schon vorgeführt hat, ist nicht bekannt. Dualband-WLAN mit 2,4 und 5 GHz ist für das SoC aber schon bestätigt.

Dual-Core mit 1 GHz

Der Prozessorteil des SoC arbeitet mit zwei Cortex-A9-Kernen von ARM, die mit 1 GHz getaktet sind. Das soll laut Broadcom auch reichen, um ein "Highend NAS" zu realisieren. Das wäre für die NAS-Funktionen eines Routers, bei dem die Laufwerke per USB oder eSata angeschlossen werden, ein Novum. In der Regel lassen sich damit die Bandbreiten eines Gigabit-Ethernet nicht annähernd ausnutzen.

Unternehmen, welche den BCM63138 in ihren Routern einsetzen wollen, nannte Broadcom noch nicht. Das dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn der Chip soll sich bereits in der Serienproduktion befinden. Da er auch ADSL und VDSL sowie Vectoring beherrscht, spricht aus technischer Sicht nichts dagegen, ihn auch schon mit heutigen Anschlüssen zu verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /